Tag: September 27, 2013

Die Thora in Bildern

Aktuell zu Bereschit erscheint in der Basler Verlagsbuchhandlung Victor Goldschmidt das Buch «Thora in Bildern» von Ivan Orban. Beim Betrachten der Illustrationen in diesem Buch werden den Lesern dank der 121 Bilder und der zugehörigen hebräischen und deutschen Thorazitate auf rund 270 Seiten die wichtigsten Erzählungen der Thora wieder lebendig. In den Zeichnungen sind die Akteure symbolisch durch eine spezielle Form von Strichmännlein dargestellt…

Wertschätzung: „Und siehe, es war sehr gut“

Und der Allmächtige sah alles, was er gemacht hatte, und siehe, es war sehr gut« (1. Buch Mose 1,31). Mit diesem Vers beendet die Tora den sechsten Tag der Erschaffung der Welt. G’tt wollte uns verkünden, dass die Welt, in der wir leben, sehr gut ist. Doch wieso weist Er uns darauf hin? Der Talmud in Pirkej Awot sagt, dass wir gegen unseren Willen geboren werden und gegen unseren Willen diese Welt verlassen…

Highlights von ‚Hakafot Shniyot‘ – Simchat Tora

Von Eilat im Süden bis Kiryat Shemona im Norden wird am heutigen Freitag in Israel getanzt und gefeiert. Mit Simchat Tora, dem Tora-Freudenfest, endet der Reigen der hohen jüdischen Feiertage. An den Busstagen und zum Ende des Laubhüttenfestes wurde an Gottes Gericht und die künftige Welt erinnert. Den Abschluss bildet nun ein Tag der Freude über das Geschenk Gottes, die Tora. In den fünf Büchern Mose offenbarte Gott seinen Willen und die Bestimmung des jüdischen Volkes…

Vor Reisen nach Israel Polio-Impfschutz überprüfen

Wer vorhat, nach Israel zu reisen, sollte vorher seinen Impfpass durchsehen überprüfen. Zuletzt sind in dem Land Polio-Erreger gefunden worden. Reisende sollten vor einem Aufenthalt in Israel ihren Polio-Impfschutz überprüfen und gegebenenfalls auffrischen. Das Land galt seit vielen Jahren als frei von Kinderlähmung…

Avi Primor besucht Grass-Haus und Grass

Der frühere israelische Botschafter Avi Primor hat sich mit Literaturnobelpreisträger Günter Grass zu einem privaten Gespräch in dessen Haus in Behlendorf bei Lübeck getroffen. Es sei ein Gespräch unter Romanautoren gewesen, politische Fragen seien nicht erörtert worden, sagte der Leiter des Günter-Grass-Hauses, Jörg-Philipp Thomsa, am Freitag…

Das Hauptstadt-Dilemma: Israels Politiker verharren in Tel Aviv

Israels Politiker, gleich welcher Coleur und Position, reden gerne darüber, wie unaufgebbar die Hauptstadt-Eigenschaft Jerusalems sei. Jährlich tritt am Jerusalem-Tag das Kabinett zusammen und verkündet neue Entscheidungen zur politischen Stärkung der Hauptstadt. Aber es sind nur leere Worte: Nach Recherchen zu Folge wird der historische Regierungsbeschluss vom 13. Mai 2007 nicht eingehalten…

Auf Tauchfahrt mit einem U-Boot

Israels in Deutschland gebaute U-Boote könnten dem kleinen Staat den nuklearen Zweitschlag ermöglichen. Um die Akzeptanz in der Bevölkerung zu erhöhen, durfte jetzt ein Reporter mit an Bord. 400 Meter unter Wasser laufen Marinesoldaten in Shorts und Sandalen durch die Gänge eines in Deutschland gebauten, mit Dieselmotor und Brennstoffzellen betriebenen U-Bootes der „Dolphin“-Klasse, das dem in der Fläche kleinen Israel einen nuklearen Zweitschlag ermöglichen könnte. Solche Szenen des Alltags in der kalten Tiefe berichtete jetzt erstmals ein Reporter des israelischen Nachrichtenportals „ynet…