Tag: Februar 3, 2014

Kriegsepos „Unsere Mütter, unsere Väter“ läuft in Israel

Unrealistisch, urteilten Besucher nach der Erstaufführung. Israelische Rezensenten äusserten sich kritisch. Ihr Urteil über die 270 Filmminuten fiel weniger einhellig aus als im 2800 Kilometer entfernten Berlin. Unrealistisch, so das Urteil von Orna (58) und Oren (62) Rosenblum. „Wir haben Disney-Filme gesehen, die glaubwürdiger waren“, urteilt das Ehepaar…

FIFA-Arbeitsgruppe Israel/Palästina bestätigt Fortschritte

Unter der Leitung von FIFA-Präsident Blatter und im Beisein von FIFA-Generalsekretär Jérôme Valcke trafen sich der Präsident des israelischen Fussballverbands (IFA), Avi Luzon, und der Präsident des palästinensischen Fussballverbands (PFA), Jibril Al Rajoub, sowie Vertreter der AFC und der UEFA am 3. Februar 2014 am FIFA-Sitz in Zürich…

John Kerrys Lösung: Der Bau einer neuen Kotel (Western Wall)

Eine kleine Kerry-Parodie zu seinen US-Vorschläge die sich auf Jerusalem focusiert: „Warum um eine alte Mauer kämpfen? Ich werde Ihnen eine Neue in der Nähe vom Strand bauen!“ „Kerry“ besucht Jerusalem, das Jordantal und Tel Aviv und wie üblich mit Weisheiten und brillanten Lösungen an jeder Ecke. Ohne weitere Worte…

Palästinenser lehnen Friedenspläne strikt ab

Israelische Medien hatten am Wochenende berichtet, dass die Regierung Netanjahu bereit sei, den amerikanischen Friedensplan zu akzeptieren. Der umfasse die Teilung Jerusalems; einen teilweisen Rückzug Israels aus Judäa und Samaria (Westjordanland), wobei die grossen Siedlerstädte Israel zugeschlagen werden sollen…