Tag: Februar 13, 2014

Schweiz: JSVP-Präsident ist Freund von Judenhassern

Der Schweizerische Israelitische Gemeindebund äussert sich zur Wahl des neuen JSVP-Präsidenten und erhebt schwere Vorwürfe. Dieser bestreitet sämtliche Anschuldigungen. Der Dachverband der Schweizer Juden hat sich in einem offenen Brief an den neuen Präsidenten der jungen SVP, Anian Liebrand, gewandt…

Zwischenfall am Grenzzaun zum Gazastreifen

Israelische Soldaten haben heute an der Grenze zum Gazastreifen einen 26 Jahre alten Palästinenser erschossen. Ein weiterer Palästinenser, 22 Jahre alt, wurde durch Schüsse ins Bein verletzt und ins Krankenhaus gebracht. Der Hergang des Zwischenfalls ist unklar…

Israelisches Startup könnte Anfang vom Ende aller Computerviren sein

Ein israelisches Startup behauptet, dass es Viren, Malware und Trojaner, die die Weltwirtschaft hunderte Milliarden Dollar jährlich kosten, besiegen kann. Cyactive beansprucht für sich, nicht nur bereits wildernde, Schaden verursachende Viren stoppen zu können, sondern, wie CEO und Mitbegründer Liran Tancman behauptet, die meisten schon abzuwehren, bevor sie überhaupt entwickelt werden…

Inklusion in Israel

Präsident Peres setzt sich gemeinsam mit der Organisation Akim für eine höhere Akzeptanz von Menschen mit geistigen Behinderungen in der israelischen Gesellschaft ein. Am Montag stellte Peres gemeinsam mit dem Vorsitzenden von Akim, Ami Eilon, den Jahresbericht für 2013 zum Thema Inklusion vor…

Israelis „liefern mehr als vertraglich vereinbart“

Israel liefert den Palästinensern mehr Wasser, als in den Verträgen von Oslo vereinbart wurde. Das geht aus Unterlagen der israelischen Wasserbehörde hervor. Sie hält den vom Westen ständig wiederholten Vorwurf, der jüdische Staat stehle den Palästinensern in Judäa und Samaria das Wasser, für einen Mythos…

Martin Schulz ist nicht naiv

Martin Schulz ist ein Polit-Profi. Der 58-jährige aus Eschweiler ist seit 1994 Europa-Abgeordneter und seit 2012 Präsident des Europa-Parlaments. Dieser Mann ist kein politischer Neuling, der in der Knesset, im Scheinwerferlicht der Weltöffentlichkeit, schnell mal etwas Unüberlegtes dahin sagt…

Von Goethe bis Elfriede Jelinek

Eine über zwei Semester laufende Vortragsreihe zur deutschsprachigen Literatur an der Hebräischen Universität Jerusalem in Kooperation mit der Freien Universität Berlin wird am 19. Februar 2014 feierlich eröffnet. Sie hat das Ziel, der Germanistik an der israelischen Hochschule neue Impulse zu geben…