Tag: Juli 18, 2014

Thorazitat des Tages – Parascha

„Sogar wenn eine scharfe Klinge am Nacken eines Menschen aufliegt, darf dieser die Hoffnung auf die Barmherzigkeit nicht verlieren.“ Das heisst, dass er nicht den Glauben an das Gebet, das ihm das Erbarmen Gottes bescheren wird, verlieren darf.
Sidra: Schabbat Mattot; Lesungen: 4.Mose 30,2 bis 32,42; Haftara: Jeremia 1,1-2,3

Der Nazi und Mossad

Es ist Frühling 2012 in der israelischen Hauptstadt, Jerusalem. Das ganze Land ist in den Ferien – Jugendliche ziehen durch die Städte Israels – sie lachen, sind ausgelassen. Einige kommen aus dem Kino und möchten noch etwas trinken gehen. Viele rufen einander zu, rennen, lachen laut, sie haben alle einfach nur Spass…

Toleranz oder Rassismus?

Dies geschah bei der Fluglinie TAM Airlines. Eine etwa 50-jährige weisse Frau kam zu ihrem Sitz und sah, dass der Passagier neben ihr ein schwarzer Mann war. Sichtlich wütend, rief sie die Stewardess. „Was ist das Problem? Kann ich ihnen weiterhelfen?“ fragte sie die Dame….

Video des Tages: Das Raketenlied

Ein Lied hilft kleinen Kindern in Israel, mit dem Stress, den die permanenten Raketenattacken verursachen und der Angst, die durch das Geschehen ausgelöst wird, umzugehen. Eine Kindergärtnerin hatte sich gedacht, es helfe den Kindern, den panischen Weg zum nächsten Bunker…

Hebron 1929–Shuafat 2014

Die letzten Tage bin ich still geblieben. Mir fehlen die Worte, um den lokalen Trubel und den Sturm der Emotionen zu beschreiben. Was lässt sich sagen in Bezug auf Mord und Gewalt, rassistischen Doktrinen und religiösen Eifer, verknüpft mit schrecklicher politischer Schwäche und einer Schwäche des Intellekts seitens der israelischen Führung? …

Frankreich untersagt anti-israelische Demonstrationen

Französische Behörden haben nach den gewaltvollen pro-palästinensischen Demonstrationen Konsequenzen gezogen: In mehreren Städten sind entsprechende Kundgebungen vorerst verboten.

In den vergangenen Tagen gab es in Frankreich zahlreiche pro-palästinensische Demonstrationen gegen israelische Luftangriffe auf den Gazastreifen. Dabei war es immer wieder zu Ausschreitungen und zu Übergriffen auf Juden…

Der Unterlegene ist nicht automatisch im Recht

Manchmal ist es der Unterlegene, der falsch liegt. Die skrupellosen, brutalen Regimes von Adolf Hitler, Pol Pot, Saddan Hussein und Idi Amin waren allesamt schwächer als die Mächte, von denen sie letztendlich besiegt worden sind. Doch seit Jahrzehnten sind die Palästinenser Meister darin, alle und jeden davon zu überzeugen, dass sie mehr Sympathien und Unterstützung in ihrem Konflikt mit Israel verdient haben…

Israels Bodenoffensive hat begonnen

Zehn Tage, nachdem die Operation „Starker Fels“ (auf Hebräisch: Zuk Eitan) gegen die täglichen Raketenangriffe aus dem Gazastreifen begonnen hat, sind Israels Bodentruppen Donnerstag Nacht in den Gazastreifen einmarschiert. Eitan Barak (20) ist der erste israelische Soldat, der während der Bodenoffensive von einem Scharfschützen tödlich getroffen wurde…

Palästinenser erhalten weiter medizinische Versorgung

Ungeachtet des anhaltenden Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen erhalten palästinensische Kinder weiter medizinische Behandlung im Edith Wolfson Medical Center in der israelischen Stadt Holon. Am vergangenen Dienstag kamen wie jeden Dienstag in den vergangenen 18 Jahren Kinder aus dem Gazastreifen und dem Westjordanland in das Krankenhaus, um Routinechecks zu durchlaufen. Diese Untersuchungen sind Teil des in Israel…