Monat: Juli 2015

Israel in 60 Sekunden

Das ist Israel: Rasante Bilder zeigen eine sich rasch entwickelnde Nation, die aber auch weiss, wie man sich entspannt und erholt. Israel ist mit wunderschönen Landschaften gesegnet, mit inspirierenden Kultur-Veranstaltungen, modernsten Technologien und aufregenden Menschen…

Palästinenser stirbt bei Flucht vor der Polizei

Ein 18-jähriger Palästinenser, der wegen Waffenhandels gesucht wurde, ist am Montag in Kalandiya in der Nähe von Ramallah von der israelischen Polizei bei seiner Flucht ins Bein geschossen worden. Der verwundete Mann fiel dann von einem Dach, direkt vor die Füsse israelischer Sicherheitskräfte. Er war sofort tot. Muhammed Abu Latifa…

Netanjahu: Israel steht am Wendepunkt

Israels Premier Benjamin Netanjahu sieht sein Land als kommende wirtschaftliche Weltmacht. Besonders die Hinwendung zu Märkten in Asien und Lateinamerika soll beim Aufstieg helfen. Israel weitet seine Wirtschaft aus mit dem Ziel, eine wirtschaftliche Weltmacht zu werden…

Krawalle bei den Räumungen

In der jüdischen Siedlung Beit El ist es in der Nacht zum Dienstag zu heftigen Zusammenstössen zwischen jüdischen Siedlern und der israelischen Polizei gekommen. Der Oberste Gerichtshof hatte angeordnet, dass dort 24 illegal errichtete Wohneinheiten abgerissen werden sollen. Im Vorfeld der Abrissaktion waren Grenzpolizisten in die Siedlung in der Region Benjamin, nordöstlich von Ramallah, eingerückt.

Neue Hoffnung für Jonathan Pollard

Der in den USA zu lebenslanger Haft verurteilte israelische Spion Jonathan Pollard könnte noch dieses Jahr entlassen werden. Das melden verschiedene israelische Medien. Pollard war 1985 verhaftet und zwei Jahre später wegen Spionage für den israelischen Geheimdienst verurteilt worden. Der mittlerweile 60-Jährige ist schwer krank…

So könnte der Dritte Tempel aussehen

Gestern wurde Tischa B’Av begangen, der jüdische Trauertag, an dem der Zerstörung der beiden Tempel in Jerusalem gedacht wird. Unser heutiges Video zeigt eine Animation: So könnte der Dritte Tempel einmal aussehen. Produziert wurde der Film vom Jerusalemer Tempelinstitut…

Mossad: Drei vermisste Juden bei Flucht aus dem Iran ermordet

Nach knapp zwei Jahrzehnten ist das Schicksal dreier Juden aus dem Iran geklärt. Wie der Auslandsgeheimdienst Mossad am Montag bekannt gegeben hat, wurden sie 1997 auf der Flucht nach Israel ermordet. Die meisten befürchteten es, nun herrscht traurige Gewissheit: Drei Juden aus dem Iran wurden bei ihrer Flucht nach Israel Mitte der 1990er Jahre ermordet…

„Obama führt die Israelis an die Ofentür“

Mit einer Anspielung auf den Holocaust hat der US-Präsidentschaftsbewerber Mike Huckabee für Empörung gesorgt. Der Republikaner warf US-Präsident Barack Obama vor, durch das Atomabkommen mit dem Iran die Israelis zur «Ofentür» der Krematorien zu führen. Obamas Aussenpolitik sei die «unverantwortlichste» in der Geschichte der USA…