Tag: Juli 7, 2015

Mit einem Kampfpiloten im Cockpit

Begleiten Sie Leutnant G., einen 22-jährigen Kampfpiloten der israelischen Luftwaffe, in seinem Jet! Unser heutiges Video zeigt atemberaubende Szenen aus dem anspruchsvollen Trainingsbetrieb am israelischen Himmel. Bei Leutnant L. liegt die Begeisterung fürs Fliegen in der Familie…

Neunte Weltkulturerbestätte in Israel ernannt

Am Sonntag ernannte die UNESCO die Nekropole von Beit Sche‘arim zu Israels neunter Weltkulturerbestätte. Beit Sche’arim liegt im Süden Galiläas rund 20 Kilometer von Haifa entfernt. Die Nekropole besteht aus 33 Katakomben, die aus dem 2. – 4. Jahrhundert n.d.Z. stammen. Während dieses Zeitraums entwickelte sich Beit Sche’arim zum wichtigsten jüdischen Friedhof ausserhalb Jerusalems…

Ein Jahr danach

Erinnerungen an den Gaza-Krieg. Im israelischen Parlament, der Knesset, wird heute an den Beginn der Militäroffensive „Starker Fels“ vor einem Jahr gedacht. Soldaten, die bei dem Einsatz im Gazastreifen verwundet wurden, werden den Abgeordneten über ihre Erlebnisse berichten. Ausserdem kommen Geschäftsleute aus dem Süden zu Wort, die schwer unter den Gefechten …

Nach Lynchattacke: Polizei nimmt weitere neun Drusen fest

Die israelische Polizei hat heute bekannt gegeben, dass sie neun weitere Verdächtige im Zusammenhang mit der Lynchattacke Ende Juni auf den Golanhöhen festgenommen hat. Die in Gewahrsam genommenen Drusen stehen unter Verdacht, einen Krankenwagen attackiert zu haben, in dem ein verwundeter Syrer transportiert wurde…

Beduinen wegen IS-Propaganda angeklagt

Israel hat sechs Mitglieder einer Terrorzelle des „Islamischen Staates“ verhaftet. Teils handelt es sich um Lehrer, die vor Schülern für die Terrorgruppe geworben haben sollen. Die israelische Polizei und der Inlands-Geheimdienst haben in den vergangenen zwei Monaten sechs Beduinen aus der Stadt Hura in der Negev-Wüste verhaftet…

Anti-jüdische Demonstration in London

Am Samstag (04.07.15) nahmen 20 Menschen an einer anti-jüdischen Neonazi-Demonstration in London teil. Laut dem Guardian hatten rechte Aktivisten zunächst geplant, die Demonstration in einer Nachbarschaft durchzuführen, in der rund 40% der Bewohner jüdisch sind. Ausserdem wollten sie Talmud-Ausgaben verbrennen…

Immer mehr Zugeständnisse an den Iran

Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu (Bild) hat am Sonntag den sechs Weltmächten vorgeworfen, im Zuge der Atomgespräche mit dem Iran zu viele Zugeständnisse zu machen: Die Aufhebung der Sanktionen gegen die islamische Republik im Austausch gegen eine baldige Unterzeichnung des iranischen Atomprogramms sei nicht akzeptabel…

Produzent von „Schindlers Liste“ spendet Oscar an Yad Vashem

Der kroatische Produzent des Films „Schindlers Liste“, Branko Lustig, will nach seinem Tod der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem seinen Oscar geben. Der aus einer jüdischen Familie stammende 83-Jährige ist selbst Scho‘ah-Überlebender. Der Filmproduzent Branko Lustig gewann einen Oscar für den 1993 erschienenen Streifen „Schindlers Liste“ in der Kategorie „Bester Film“. Steven Spielberg führte bei dem Werk Regie…