Monat: Dezember 2015

Neue Front zieht auf Israel zu

Am Wochenende wird es landesweit um einiges kälter werden. Frostiger Wind aus dem Osten und starke Winde sorgen für besonders tiefe Temperaturen, die mit hoher Trockenheit einhergehen. Besonders für den Samstagabend sehen Meteorologen Tiefsttemperaturen voraus, so soll es örtlich um die 0 Grad werden, eine Temperatur, die in Israel selten gemessen wird…

Drei Anschläge in 24 Stunden

Zwei Palästinenser haben in der Nacht zum Freitag in Hebron einen israelischen Soldaten mit einem Messer angegriffen. Sie wurden von herbei eilenden Sicherheitskräften erschossen. Der 20-jährige Soldat erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Nur wenige Stunde zuvor war am Donnerstag am Jerusalemer Damaskus Tor (Bild) ein israelischer Polizist von einem 21-jährigen Terroristen…

Chanukka – Licht gegen Dunkelheit

Chanukka ist vor allem bei Kindern beliebt und dieser Jungenchor drückt seine Freude deutlich aus. Besonders in den schwierigen Zeiten des diesjährigen Chanukkafests, ist der Aufruf der Jungs aktuell: „Wir bekämpfen die Dunkelheit und bauen Israel wieder auf!“…

Google: Keine Vereinbarung zum Kampf gegen Hetze

Das Unternehmen Google hat Meldungen zurückgewiesen, laut denen es zugesagt hat, Israel beim Kampf gegen Hetze im Internet zu unterstützen. Israels Aussenministerium hatte in der vergangenen Woche berichtet, Google und dessen Tochterunternehmen YouTube hätten sich dazu bereiterklärt einen gemeinsamen Kontrollapparat einzurichten, um die Verbreitung aufhetzender Beiträge im Netz zu verhindern…

Neue grausame Details zum Massaker von München 1972

Die Opfer des Terrorschlags gegen israelische Olympia-Teilnehmer in München 1972 sind misshandelt und kastriert worden. Das zeigen Detailberichte, über die zwei Witwen nun erstmals sprechen. Es war eine der schrecklichsten Momente der Sportgeschichte: Während der Olympischen Sommerspiele 1972 in München töteten acht Mitglieder der palästinensischen Terror-Organisation…

Antisemitismus Schweiz

Im Gegensatz zu anderen Ländern müssen die Juden in der Schweiz die Kosten für Sicherheitsmassnahmen selber tragen. Das soll sich ändern, fordert der Israelitische Gemeindebund. Die jüngsten Terrorattacken auf jüdische Ziele in Frankreich, Dänemark und Belgien verunsichern auch die Schweizer Juden…

Mahmud Abbas: „Dies ist ein friedlicher Aufstand!“

In einer offiziellen Stellung hat Palästinenserchef Mahmud Abbas erklärt, weshalb er nicht einen einzigen der über 200 Anschlägen verurteilt, bei denen bereits 22 Israelis von palästinensischen Terroristen getötet worden sind. Abbas machte gegenüber den ausländischen Medien klar, dass er zum Frieden verpflichtet und gegen Terror sei. „Keiner hat diese Unruhen im Land ausgerufen, keiner hat darum gebeten. Es stammt und sprudelt aus der Herzenstiefe der jungen Menschen“…