Tag: Mai 18, 2017

Kein Schmusejude – Wolffsohn

Deutsch-jüdischer Patriot« ist eine Selbstetikettierung, die erst einmal Verwunderung, nicht selten sogar Widerspruch hervorruft. Besonders dann, wenn man wie Michael Wolffsohn, der am 17. Mai 70 Jahre alt wurde, nach dem Zweiten Weltkrieg als Sohn einer aus Nazi-Deutschland geflohenen jüdischen Kaufmannsfamilie …

Erleuchtung finden in der Wüste?

Bewaffnete Wachleute und Gasmasken – zum Einsatz kamen beide nicht. Israel gilt als gefährlich, etwas chaotisch. Davon haben wir nichts gemerkt; alles war minutiös geplant, das Programm stramm: ein Tag Agriculture, ein Tag Life Science-Startups, dazwischen Sandsturm, Cannabis-Startup, Erdbeer-Ufo und multiresistente Bakterien…

Festnahme nach Synagogenbrand

Nach dem Grossbrand in der historischen Synagoge Beth Hamedrash Hagodol in New York City am Sonntagabend ist ein 14-Jähriger wegen des Verdachts der Brandstiftung festgenommen worden. Das berichtete die »New York Post«.

Das 167 Jahre alte denkmalgeschützte Gebäude in der Lower East Side in Manhattan…

Ukrainischer Ministerpräsident in Israel

„Wir haben viele gemeinsam. Wir haben eine gemeinsame Geschichte zusammengesetzt aus Tragödie und wichtigen Ereignissen. Dies ist besonders wichtig, wenn wir den 25. Jahrestag der diplomatischen Beziehungen zwischen unseren Ländern begehen. Israel ist ein strategischer Partner der Ukraine, wir arbeiten auf vielen Gebieten zusammen…“