Diskriminierung

Israeli muss nicht befördert werden

Kuwait Airways haben einen israelischen Fluggast nicht an Bord gelassen, er klagte. Die Richter sprechen von diskriminierenden Regeln. Ein Boykottgesetz des Golfstaates sei zwar „nach deutschem Verständnis inhaltlich inakzeptabel“, betonte das Frankfurter Oberlandesgericht (OLG) …

Medienkrieg um die Krim

In der westlichen Presse sind zunehmend nüchterne Einschätzungen der Ukraine-Krise zu finden. Die Rechtsextremen wollen dort die Geschichtsbücher umschreiben sowie Russen und Juden in die Schranken weisen…

100 Jahre Antidiffamierungsliga

Sie kämpft gegen Antisemitismus, Diskriminierung und Rassismus, sie fordert Gerechtigkeit und Gleichheit für alle: die amerikanische „Anti-Defamation League“ (ADL). In diesem Jahr feiert die Antidiffamierungsliga ihr 100-jähriges Bestehen. Auf der Internetseite schreibt die ADL zu ihrem Jubiläum: „Wir sind extrem stolz auf alles, was wir in den vergangenen zehn Jahrzehnten erreicht haben, aber die ADL beginnt ihr zweites Jahrhundert mit dem Wissen, dass es noch viel zu tun gibt.“ Laut ADL-Leiter Abraham Foxman ist es der Organisation gelungen, gemeinsam mit Partnern Brücken zu bauen, Einstellungen zu ändern und Gesetze zu novellieren…