Kultur

UNESCO – Entscheidung über das jüdische Erbe

Die neueste Entscheidung der UNESCO, Hebron und die Grabstätte der Patriarchen als gefährdetes „palästinensisches“ Weltkulturerbe anzuerkennen, löste bei israelischen Beobachtern Empörung aus. Hebron ist natürlich zweifelsfrei ein jüdisches Erbe, aber man muss zugeben, dass …

Handschriftliche Briefe von Stefan Zweig aufgetaucht

Mehr als 70 Jahre nach Stefan Zweigs Tod sind in Israel bisher unbekannte Briefe des österreichischen Schriftstellers aufgetaucht. Es handle sich um eine zwölfjährige Korrespondenz zwischen Zweig (1881-1942) und dem jüdischen Autor Hans Rosenkranz, teilte die Israelische Nationalbibliothek mit. Die 92 Jahre alte Hanna Jacobsohn, Stieftochter von Rosenkranz, habe sie der Bibliothek überlassen…

Big Tel Aviv – 2016

Heute bleiben wir mit unserem Video des Tages in Tel Aviv. Das Video zeigt uns Eindrücke von verschiedenen Plätzen in der Stadt. Das Video beginnt am Hafen von Jaffo, dann geht es zum Dizengoff-Platz mit seinem bunten Springbrunnen. Später dann sehen wir den Park am Hayarkon-Fluss und die schönen Strände der Stadt…

Videos zum Shabbat

Zum Shabbat ein Video mit Luftaufnahmen von Jerusalem. Das Video beginnt mit Aufnahmen von der Küste Israels, den Hafen von Jaffa, anschliessend sehen wir Massada und dann sehen wir die Stadt Jerusalem, in all ihrer Pracht. Nach dem Rundflug lehnen sie sich zurück und geniessen einen extra langen Spaziergang durch die heilige Stadt des Ewigen. Shabbat Shalom!

Tel Aviv – Dizengoff-Strasse

Die Dizengoff-Strasse, benannt nach Tel Avivs ersten Bürgermeister Meir Dizengoff, ist wohl die bekannteste Strasse in Tel Aviv. Es ist eine Strasse mit vielen Geschäften und Restaurants. Am Beginn der Strasse befindet sich das „Dizengoff-Einkaufszentrum“, und gleich danach der „Dizengoff-Platz“ mit seinem bekannten farbenfrohen Springbrunnen…

Tischa be Av

Heute ist der Tischa be Av, der 5. Tag des Monats Av. An diesem Tag gedenken wir der Zerstörung des ersten und zweiten Tempels. Es ist ein Fastentag, an dem tausende Menschen an die Klagemauer kommen, um zu beten. Das Video stammt von gestern Abend.

Seltener Münzfund in Modi’in

Schon seit Jahrzehnten wird nach der Hasmonäischen Stadt Modi’in gesucht. Dabei wurden im Laufe der Jahre zahlreiche interessante Funde gemacht, wie zum Beispiel eine Byzantinische Siedlung und ein Kloster aus der Zeit der Byzanten. Später entdeckte man, dass einige der Ruinen dieser Byzantinischen Siedlung auf den Ruinen einer noch älteren Siedlung gebaut worden waren. Während der Ausgrabung dieser Ruinen entdeckten die Archäologen der Israelischen Altertumsbehörde eine Ansammlung von Müzen aus dem 2. Jahrhundert v.d.Z….