News

Hitler-Eiche in Winterthur soll weg

«Es ist an der Zeit, diesen Baum zu fällen»  Ein Baum mit Nazi-Vergangenheit: Efraim Zuroff, Direktor des Simon Wiesenthal Centers in Jerusalem, fordert, dass die «Hitler-Eiche» in Winterthur verschwindet. Ihre Wurzeln gründen im Nazi-Deutschland. Seit über 80 Jahren steht die «Hitler-Eiche»… Weiterlesen ›

Attacken auf Synagogen in Deutschland

Vor den Synagogen in Bonn und Münster wurden israelische Flaggen angezündet, der Staatsschutz ermittelt. Mehrere antiisraelische Vorfälle hat die Polizei aus Münster und Bonn gemeldet. In Bonn hätten mehrere Personen laut einem Augenzeugen den Eingang einer Synagoge attackiert, erklärten die… Weiterlesen ›

Potsdams erste Synagoge vor Eröffnung

Potsdams erste neue Synagoge wird voraussichtlich in zwei Wochen intern eröffnet. Das sagte der Rektor des Potsdamer Abraham-Geiger-Kollegs, Rabbiner Walter Homolka, am Mittwoch im Kultur- und Wissenschaftsausschuss des Potsdamer Landtags. Ein Festakt sei dann – je nach Coronalage – später… Weiterlesen ›

Kurzmeldungen aus Israel

Posten Frauen sollen verstärkt Führungsposten in der israelischen Armee einnehmen. Stabschef Aviv Kochavi erklärte am Wochenbeginn, er wolle einen Plan voranbringen, der die Zahl von Offizierinnen in den nächsten fünf Jahren um 50 Prozent erhöhen soll. In den vergangenen Jahren… Weiterlesen ›

ORF-Moderator giftet gegen Israel

Ein „egoistischer Impfweltmeister“, der bislang „fast nur Juden“ geimpft habe – mit dieser Anmoderation giftet ein Nachrichtensprecher im ORF-Lokalradio gegen Israel. Dahinter steht ein falsches und gefährliches Narrativ. Ein Kommentar von Sandro Serafin Einstiegsmusik ertönt, eine Stimme kündigt „die besten Informationen… Weiterlesen ›