Seret präsentiert zu Jom Haschoa – „The Mover“


Dieser Anlass findet via Zoom am Donnerstag, 8. April 2021, 19.45 Uhr statt. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Teilnahme über www.icz.org/jomhaschoa

The Mover – Ein Spielfilm von Davis Simanis Gedenkworte durch Rav Noam Hertig und Rav Ruven Bar Ephraim

The Mover erzählt die wahre Geschichte von Žanis Lipke, dem «lettischen Oskar Schindler», der zusammen mit seiner Frau Johanna und seinem Sohn Zigis während des Zweiten Weltkriegs lettische Juden vor den Nazis rettet.

Die Nazis bringen die Juden in Riga täglich aus den Ghettos zur Zwangsarbeit in das deutsche Luftwaffenlager, in dem auch Žanis arbeitet. Žanis beginnt, die
Juden aus dem Arbeitslager hinauszuschmuggeln und riskiert dabei sein Leben und das seiner Familie.

PROGRAMM

19.45 GEDENKWORTE
durch Rav Noam Hertig, Rav Ruven Bar Ephraim.
Unter Mitwirkung der Chasanim: Amichai Gutermann und Omer Nevo.

20.00 THE MOVER
Ein Spielfilm von Davis Simanis Lettland (2019)
87 Minuten
Lettisch mit englischen Untertiteln


Unterstützt von der AKL, Augustin Keller-Loge und der Evi & Sigi Feigel Loge.

SERET OK:
Tami Berkovits, Susi Lauer Margolin, Alain Picard, Michel Rappaport, Brigitta Rotach, Susi Scheiner, Muriel Spitzer

www.seret.ch



Kategorien:Kultur

Schlagwörter:, , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: