deutschland

Rechte attackieren israelische Studenten

In Dresden haben sechs Männer zwei Studenten aus Israel angegriffen – und als „Scheiss Araber“ beschimpft. Die Polizei vermutet eine politisch motivierte Tat. Die Täter scheinen ihre Opfer vor einem Markt für orientalische Spezialitäten erwartet zu haben. Dort geht nun die Angst um. Die Polizei räumt Fehler ein…

»Mein Kampf« im Unterricht?

Die Diskussion, wie mit Adolf Hitlers Buch Mein Kampf verfahren werden soll, hat eine neue Facette bekommen. Der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Josef Kraus, fordert, dass die Schrift, wenn am 1. Januar 2016 das urheberrechtlich begründete faktische Verbot fällt, Eingang in den Schulunterricht findet…

Netanjahu empfängt 200 deutsche Studenten

Für Frieden zwischen Israelis und Palästinensern brauchen Palästinenser einen neuen Führer. Das hat der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu auf einem Empfang für 200 Studenten aus Deutschland erklärt. Das israelische Aussenministerium hat 200 junge Menschen aus Deutschland nach Israel eingeladen…

„Unverhohlener Antisemitismus und Hass auf Israel“

Der Zentralrat der Juden appelliert an die Berliner Behörden, genau zu prüfen, ob eine für Freitagnachmittag vor dem Kanzleramt geplante »Solidaritätskundgebung mit der Intifada« verhindert werden kann. Die »Palästinensische Gemeinde Deutschland Falestin« ruft zu der Demonstration auf. Zentralratspräsident Josef Schuster sagte…

Deutsche Verteidigungsministerin besucht Israel

Die deutsche Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hat am Montag ihren offiziellen Besuch in Israel begonnen. Sie wird Gast ihres israelischen Amtskollegen Mosche Yaalon sein. Der Besuch findet im Rahmen des Jubiläums 50 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Israel und Deutschland statt…

Vertrag zum Kauf vier deutscher Korvetten unterzeichnet

Israel hat einen Vertrag zum Kauf vier deutscher Kriegsschiffe im Wert von 430 Millionen Euro unterzeichnet. Das israelische Verteidigungsministerium teilte am Montag mit, an der Unterzeichnungszeremonie in Tel Aviv habe unter anderem Andreas Burmester teilgenommen, Vorsitzender der Geschäftsführung von ThyssenKrupp Marine Systems…

Steinmeier: „Israel-Freundschaft ist keine Elite-Veranstaltung mehr“

Die Deutschen dürfen über die Freundschaft zu Israel glücklich und dankbar sein – und das nicht nur an Gedenktagen. Das hat der deutsche Bundesaussenminister Frank-Walter Steinmeier am Donnerstag vor dem Bundestag erklärt. Steinmeier sprach anlässlich des 50-jährigen Bestehens der deutsch-israelischen Beziehungen. In seiner Rede erinnerte er an Israels Altpräsidenten Schimon Peres…