Palästinenser

Zwei Videos sorgen für Unruhe

Zwei Videos aus dem Grenzgebiet zum Gazastreifen haben seit einigen Tagen für viele zum Teil heftige Diskussionen geführt. Besonders das erste veröffentlichte Video, das zeigt, wie israelische Soldaten jubeln, als ein Araber am Grenzzaun niedergeschossen wird, sorgte besonders in den ausländischen Medien für Schlagzeilen…

Sprengkörper am Grenzzaun

Bereits zum zweiten Mal innerhalb einer Woche ist gestern ein Sprengkörper am Grenzzaun zum Gazastreifen explodiert. Verletzte hat es zum Glück nicht gegeben. Heute früh gab es Berichte über eine israelische Reaktion…

„Israel kümmert sich mehr um das Leben der Palästinenser als die Hamas“

Ein palästinensischer Mann aus dem Gazastreifen hat sich gestern (Mittwoch) mit letzter Kraft über den Sicherheitszaun in israelisches Gebiet begeben, nachdem er zuvor von einer Hamas-Truppe angeschossen worden war. Soldaten der israelischen Armee, die so oft als blutrünstige Rassisten dargestellt werden, zögerten nicht und leisteten dem Mann erste medizinische Hilfe…

Gesetzesvorschlag: Schluss mit Gehältern für Terroristen

Der Ministerausschuss für Gesetzgebung hat gestern einem Gesetzesentwurf zugestimmt, der den Gehaltszahlungen an Terroristen und deren Familie ein Ende bereiten soll. Das neue Gesetz wurde von Verteidigungsminister Avigdor Lieberman initiiert. Dem Gesetzesentwurf zufolge sollen die Summen der Gehälter und Gelder, die die Palästinensische Autonomiebehörde an Terroristen und deren Familie zahlt, von den Steuergeldern, die Israel für die Palästinensische Autonomiebehörde eintreibt, abgezogen werden…

Terrortunnel zerstört

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte haben am Sonntagmorgen die Zerstörung eines Terrortunnels der Hamas beendet, die Samstagabend begonnen hatte. Der Tunnel verlief unter dem Übergang Kerem Shalom und erstreckte sich von der palästinensischen bis zur ägyptischen Seite der Grenze. Der Tunnel nahm seinen Anfang in der Stadt Rafah und …

Trump kürzt Hilfen für Palästinenser

Eines wird immer deutlicher – Donald Trumps Drohungen sollte man durchaus ernst nehmen. Jahrzehntelang haben Diktatoren und Clanchefs des Nahen Ostens jegliche amerikanische Drohungen in den Wind geschlagen, da sie wussten, dass das Land diese nicht wahrmachen würde. Vielleicht waren diplomatische Bedenken der Grund für die nicht ernstzunehmenden Drohungen der Präsidenten Bush und Obama, aber warum haben sie dann …

Rakete über Ashkelon abgewehrt

Im Süden des Landes ist die Lage weiterhin angespannt. Gegen 23:30 Uhr Ortszeit ertönten gestern im Süden des Landes wieder die Sirenen. Zwei Raketen aus dem Gazastreifen waren in die Richtung der Stadt Ashkelon abgefeuert worden. Es handelte sich dabei um den ersten Raketenbeschuss seit mehreren Monaten in Richtung Ashkelon. Das Abwehrsystem Iron Dome…