antisemitismus

Anti-Zionismus ist neue Form des Antisemitismus

Frankreichs Präsident Macron hat die Verantwortung seines Landes für die grösste Massenverhaftung von Juden während des Zweiten Weltkrieges in Frankreich bekräftigt. Zudem verurteilte er bei dem Gedenken in Paris, das auch der israelische Premier Netanjahu besuchte, Anti-Zionismus als neuen Antisemitismus…

UNESCO – Entscheidung über das jüdische Erbe

Die neueste Entscheidung der UNESCO, Hebron und die Grabstätte der Patriarchen als gefährdetes „palästinensisches“ Weltkulturerbe anzuerkennen, löste bei israelischen Beobachtern Empörung aus. Hebron ist natürlich zweifelsfrei ein jüdisches Erbe, aber man muss zugeben, dass …

Rechte attackieren israelische Studenten

In Dresden haben sechs Männer zwei Studenten aus Israel angegriffen – und als „Scheiss Araber“ beschimpft. Die Polizei vermutet eine politisch motivierte Tat. Die Täter scheinen ihre Opfer vor einem Markt für orientalische Spezialitäten erwartet zu haben. Dort geht nun die Angst um. Die Polizei räumt Fehler ein…

Aussenministerium beruft Schwedens Botschafter ein

Das israelische Aussenministerium berief Schwedens Botschafter in Israel, Carl Magnus Nesser, am Mittwoch, den 13. Januar 2016, auf Anweisung von Ministerpräsident und Aussenminister Benjamin Netanyahu ein. Der stellvertretende Direktor für europäische Angelegenheiten beim Aussenministerium, Aviv Shiron, teilte dem Botschafter mit, dass Israel gegen die harschen Bemerkungen der schwedischen Aussenministerin Margot Wallström protestiere…

Warum Linke Israel hassen

Warum ist der Judenhass eigentlich nicht nur bei den Rechten, sondern auch bei den Linken verbreitet? Antisemitismus von Karl Marx bis heute. „Die“ Linken gibt es so wenig wie „die“ Deutschen, „die“ Amerikaner, „die“ Muslime, „die“ Juden und so weiter…

Google: Keine Vereinbarung zum Kampf gegen Hetze

Das Unternehmen Google hat Meldungen zurückgewiesen, laut denen es zugesagt hat, Israel beim Kampf gegen Hetze im Internet zu unterstützen. Israels Aussenministerium hatte in der vergangenen Woche berichtet, Google und dessen Tochterunternehmen YouTube hätten sich dazu bereiterklärt einen gemeinsamen Kontrollapparat einzurichten, um die Verbreitung aufhetzender Beiträge im Netz zu verhindern…

Antisemitismus Schweiz

Im Gegensatz zu anderen Ländern müssen die Juden in der Schweiz die Kosten für Sicherheitsmassnahmen selber tragen. Das soll sich ändern, fordert der Israelitische Gemeindebund. Die jüngsten Terrorattacken auf jüdische Ziele in Frankreich, Dänemark und Belgien verunsichern auch die Schweizer Juden…

Hintergründe zur EU-Kennzeichnung

Am 10. November 2015 hat das Europäische Parlament mit grosser Mehrheit einem Antrag zugestimmt, der „Richtlinien zur Kennzeichnung von israelischen Siedlungsprodukten“ vorschreibt – aus Gebieten, die als Folge des Sechs-Tage-Krieges 1967 unter israelische Kontrolle gerieten…