kibbutz

Israelische Spinnen schützen Ernte

600 Millionen gezüchtete Raubspinnmilben der israelischen Firma „BioBee“ werden im kommenden Jahr auf kolumbianischen Erntefeldern verteilt. Sie sollen als natürliche Pestizide helfen, den Schädlingsbefall einzudämmen. Die Spinnmilben werden gefroren aus den Laboren des Kibbutz Sde Elijahu…

Eine magische Reise durch die Arava-Wüste

„Summertime and the living is easy“, heisst es im berühmten Lied von George Gershwin. Wie der israelische Journalist Moshe Gilad erzählt, gilt diese Erkenntnis in der Wüste Arava, dem heissesten Teil des Landes, allerdings nur während der Morgen- und Abendstunden. Dann aber entfaltet diese Landschaft im Süden Israels ihre ganze magische Kraft und Schönheit: ob an den makellosen Sanddünen von Kasui, dem 7000 Jahre alten Leopardentempel oder der alten Karawanserei Ma’aleh Shaharut. Wir geben hier einen Auszug des englischen Artikels wieder…

Dvora Omer verstorben

Die Kinder- und Jugendbuchautorin Dvora Omer ist am Donnerstag im Alter von 80 Jahren verstorben. Omer wurde 1932 im Kibbutz Maoz Chayim geboren. Nach ihrem Militärdienst wurde sie Erzieherin im Kibbutz. Diese Arbeit war Einfallsgeber für ihre ersten Geschichten, die in der Kinderbeilage der Zeitung „Davar“ erschienen und 1958 als Kurzgeschichtensammlung veröffentlicht wurden…