Spion

Ultraorthodoxer Jude bot sich Iranern als Spion an

In Israel ist ein ultraorthodoxer Jude angeklagt worden, der sich der iranischen Botschaft in Berlin als Spion angeboten hatte. Der Beschuldigte gehört der ultraorthodoxen Sekte Neturei Karta an, die den Staat Israel entschieden ablehnt. In Israel ist ein ultraorthodoxer Jude angeklagt worden, der sich der iranischen Botschaft in Berlin als Spion angeboten hatte. Gegen das Mitglied einer anti-zionistischen Gruppierung wurde vor einem Gericht in Jerusalem Anklage wegen versuchten Landesverrats und Kontakt zu feindlichen Agenten erhoben…

Falke als Spion verhaftet

Die angespannte Lage in den Beziehungen zwischen Israel und der Türkei hat schon einige seltsame Geschichten zu Tage gefördert, aber diese schiesst den Vogel ab: Laut einem Bericht des Spiegel ist im türkischen Dorf Altinavya ein wilder Falke festgenommen worden, weil er im Verdacht stand, ein israelischer Spion zu sein…

Israelischer „Spion“ verhaftet?

Israelischer Staatsbürger soll zum Verhör nach Aden gebracht worden sein. Laut jemenitischen Medienberichten vom Mittwoch ist bereits vor einigen Wochen ein israelischer Staatsbürger in der Provinz Taizz im Süden des Landes unter dem Verdacht verhaftet worden, Mitglied eines israelischen Spionagenetzes zu sein. Den Berichten zufolge pflegte der Mann unter den Namen Abdullah Muhsan al-Himi al-Siari und Abrahama al-Deri aufzutreten. Der angebliche Spion soll zum Verhör in die südjemenitische Stadt Aden verbracht worden sein. Den Medienberichten zufolge ist es das erste Mal, dass ein israelischer Bürger in diesem Staat auf der südarabischen Halbinsel verhaftet worden ist. 2009 hatte ein Gericht einen Jemeniten wegen Spionage für Israel zum Tode verurteilt, doch von einem Vollzug des Urteils ist nichts bekannt geworden…