streik

Eilat streikt

Die Stadt Eilat hat heute um 10 Uhr Ortszeit sämtliche Ein- und Ausfahrten gesperrt, ebenso die Grenzübergänge nach Ägypten und Jordanien. Fast alle Einkaufszentren wie auch städtische Behörden wurden geschlossen. Der öffentliche Verkehr ist ebenfalls zum Stillstand gekommen. Auch der… Weiterlesen ›

Jerusalemer Schulen streiken

Heute bleiben in Jerusalem zahlreiche weiterführende Schulen geschlossen. Eltern, Schüler und Lehrer streiken, da sie finden, dass die Kinder nicht ausreichend von Wachpersonal beschützt werden. Rund 400 Schulen werden in der israelischen Hauptstadt täglich von Sicherheitskräften bewacht. Doch weniger Etat für die Sicherheitskräfte…

Streik im Aussenministerium beendet

Nachdem sich beide Seiten nicht einigen konnten, waren die Mitarbeiter des Aussenministeriums am 5. März zunächst in einen Bummelstreik getreten. Dieser hatte am Ende zum ersten Generalstreik des Aussenministeriums in der Geschichte des Staates Israel geführt…

Israels Diplomaten streiken

Erstmals in der Geschichte Israels blieben das Jerusalemer Aussenamt plus 103 Auslandsmissionen zu – und zwar komplett. Nicht einmal Aussenminister Avigdor Lieberman erschien am Montag. Grund dafür ist der seit Jahren schwelende Tarifkonflikt. Weil sie ihrer Meinung nach zu wenig verdienen, ist das Personal des israelischen Aussenministeriums in den Streik getreten. Dieser könnte dem Papstbesuch Probleme bereiten…

Geheimdienstbosse: Streik im Aussenministerium ist Risiko

Hausgemachte Gefahr für Israels Sicherheit? Israelische Diplomaten sind bereits seit März im Ausstand. Aus Protest gegen eine angebliche Untergrabung ihrer Lohnstruktur und des, wie es heisst, «Abbaus des Aussenministeriums» führen israelische Diplomaten schon seit März eine Reihe von Sanktionen durch. Zu diesen gehören die Weigerung, Ministern diplomatische Reisepässe auszustellen, die Kommunikation zwischen diplomatischen Missionen in aller Welt und dem Jerusalemer Aussenministerium zu unterbinden sowie die Weigerung, Ministern bei der Vorbereitung von Besuchen anderer Staaten zu helfen. Die streikenden Diplomaten protestieren nicht zuletzt auch dagegen, dass noch kein Aussenminister ernannt worden ist…

Fluggesellschaften beenden Streiks

Der Streik bei den drei israelischen Fluggesellschaften ist beendet und der angekündigte Solidaritätsstreik des Personals am Flughafen Ben Gurion abgewendet. Zuvor hatte das Finanzministerium angekündigt, die Kosten für die Sicherheitsmassnahmen der Fluglinien zu übernehmen. Der Staat trägt bisher 80% der Kosten, die für Sicherheitsmassnahmen anfallen. Das sind jährlich etwa 137 Millionen Dollar. Das Finanzministerium kam den Anbietern nun entgegen und verkündete, der Staat werde künftig 97,5 Prozent der Ausgaben für die Flugsicherheit tragen…