Armee

Religiöse Mädchen in der Armee so zahlreich wie noch nie

Einer Veröffentlichung des israelischen Verteidigungsministeriums zufolge ist die Zahl der religiösen Mädchen. die ihren Dienst in der israelischen Armee leisten, um 15% gestiegen. Wie das Nachrichtenportal Arutz 7 berichtete, wurden die Zahlen von Moshe Zin, dem Leiter der Abteilung und stellvertretenden Generaldirektor des Verteidigungsministeriums…

Erdogan – die grosse Gefahr des Weltfriedens

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan lobte immer wieder in grosser Verehrung und ekelhafter Weise Hitlers Untaten. Erdogans verwirklicht mit seiner abscheulichen Nazi-Rhetorik durch die offene zur Schaustellung durch seine Armee die Manifestationen des Nationalsozialismus des 21. Jahrhunderts.

Israels Drohnen für die Schweizer Armee

Der Schweizer Bundesrat will für die Armee Drohnen, Schiesssimulatoren und leichte Motorfahrzeuge kaufen. Er hat das Rüstungsprogramm 2015 verabschiedet, das Beschaffungen im Umfang von 542 Millionen Franken beinhaltet. Kauf von sechs Drohnen inklusive Bodenkomponenten, Simulator, Logistik für 250 Millionen…

Netanjahus jüngster Sohn rückt ein

Der jüngste Sohn des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu hat seinen Militärdienst in einer Kampfeinheit angetreten. Avner Netanjahu werde in einer Späh-Einheit der israelischen Armee dienen. Der 65-jährige Regierungschef und seine Frau Sara hätten ihren Sohn am Morgen zur Rekrutierung begleitet. «Wir sind voll des Stolzes, aber natürlich auch der Sorge», sagte Netanjahu…

Schweizer Armee rüstet auf israelische Drohnen um

Das Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) teilte heute mit, dass das in der Schweizer Armee seit dem Jahr 2001 im Einsatz stehende Drohnensystem ADS 95 Ranger Ende dieses Jahrzehnts ersetzt werden soll. Mit der Typenwahl wird die Grundlage für die Rüstungsbotschaft geschaffen. Die Wahl fiel auf das Drohnensystem „Hermes 900 HFE“ der israelischen Firma Elbit Systems…

Schweiz und Israel festigen militärische Zusammenarbeit

Die Schweiz und Israel wollen ihre militärische Zusammenarbeit festigen. Das haben Bundespräsident Ueli Maurer und der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak in einer Absichtserklärung vereinbart. Die am Weltwirtschaftsforum (WEF) in Davos unterzeichnete Absichtserklärung sieht vor, dass die Schweiz und Israel die Zusammenarbeit ihrer Verteidigungsministerien und der Streitkräfte verbessern. Dies kann die Bildung von Arbeitsgruppen, Besuche von Delegationen oder den Erfahrungsaustausch von Spezialisten umfassen. Darüber hinaus sind der Austausch von wissenschaftlichen Informationen und von Informationen betreffend Ausrüstung und andere technische Angelegenheiten oder der Meinungsaustausch über Menschenrechtsnormen vorgesehen, wie es in der Absichtserklärung heisst…

Israelische Armee rettet eingeschlossene Palästinenser

Während der Überschwemmungen in Israel Anfang Januar wegen des ungewöhnlich heftigen Sturms, mussten viele eingeschlossene Menschen aus ihren Autos gerettet werden. Eine solche Rettung soll hier besonders bedacht werden: Die Fluten überschwemmten auch viele kleine Strassen im sogenannten Westjordanland. Eine palästinensische Familie wurde so in ihrem Auto gefangen, als das Wasser plötzlich über die Ufer eines nahegelegenen Flusses schoss. Die Armee benachrichtigte sofort Kommandant Adiya Hazani, der für dieses Gebiet zuständig ist. Hazani und seine Einheit eilten umgehens zur Stelle und fanden 200 – 300 Schaulustige vor sowie mindestens ein halbes Dutzend Menschen, die in ihren Autos eingeschlossen waren…