Einwanderer

Ausbau der Siedlungen für Einwanderer aus Frankreich

Wohnungsbauminister Uri Ariel (Foto) will den Ausbau jüdischer Siedlungen im sogenannten Westjordanland vorantreiben, um jüdische Einwanderer aus Frankreich dort unterzubringen. „Es gibt keinen Zweifel, dass sich die französischen Juden mit dem Siedlungsbauvorhaben in Judäa und Samaria identifizieren und sich dort eine Heimat aufbauen möchten“…

Verschärftes Einwanderungsgesetz abgewiesen

Israels Oberster Gerichtshof hat am Montag das von der Knesset verabschiedete Einwanderungsgesetz zurückgewiesen. Die Praxis, afrikanische Migranten bis zu einem Jahr in einer Hafteinrichtung unterzubringen, sei illegal. Der scheidende Innenminister Gideon Sa‘ar sagte…

Kredit für Bau des Dritten Tempels gefordert

Ein jüdischer Einwanderer aus Äthiopien will Israels Grossbanken vor Gericht bringen. Der Grund: Sie unterstützen seine Bemühungen, Geld für den Wiederaufbau des Tempels in Jerusalem zu sammeln, nicht ausreichend. Der Mann beklagt, die vier grössten Banken in Israel hätten ihm nicht erlaubt, ein Konto für seine Spendensammlung zu eröffnen…

ISRAEL: Illegale Afrikaner zurück nach Uganda

Sie kommen aus Eritrea und Sudan, nun leben sie in Israel. Aber hier können sie nicht bleiben. Nun findet Israel eine Lösung für sein Einwanderungsproblem. Der entscheidende Faktor dabei, ein aufnahmewilliges afrikanisches Land. Israel will von Oktober an tausende illegale Einwanderer in ein ostafrikanisches Land bringen. Mit dem Land, dessen Name noch nicht genannt wurde, sei ein entsprechendes Abkommen geschlossen worden, berichtete die Presse…