Eurovision Song Contest

Israels Song für den ESC 2021

„Set Me Free“ von Eden Alene ist Israels Song für den Eurovision Song Contest 2021. Eden Alene, 20, die erste äthiopisch-israelische Sängerin, die Israel vertritt, wird das Lied am 18. Mai im ersten Halbfinale des Eurovision Song Contest 2021 in Rotterdam aufführen.

42 Länder beim Eurovision Song Contest 2019

Ungeachtet eines Boykottaufrufes wollen mehr als 40 Länder am Eurovision Song Contest (ESC) 2019 in Israel teilnehmen. „42 Länder werden es in Tel Aviv beim Eurovision Song Contest 2019 wagen zu träumen“, schrieb die Europäische Rundfunkunion als Veranstalter am Mittwoch auf Twitter…

Israel schickt Nadav Guedj zum ESC

Israels Kandidat für den diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) steht fest: Der 16-jährige Nadav Guedj wird den jüdischen Staat in Wien vertreten. Guedj ist Gewinner der zweiten Staffel des interaktiven Gesangswettbewerbes „Rising Star“. Er setzte sich beim israelischen Vorentscheid gegen drei Konkurrenten durch…

Mei Feingold beim Eurovision Song Contest ausgeschieden

Beim Eurovision Song Contest drückten Kopenhagens Juden der israelischen Sängerin die Daumen, geholfen hat es nicht. Kein Glück für Israel: Die Sängerin Mei Feingold ist im zweiten Halbfinale des Eurovision Song Contest (ESC) ausgeschieden. Anders als viele ESC-Fans vorhergesagt hatten, konnte sich die 31-Jährige aus Rischon LeZion am Donnerstagabend in Kopenhagen nicht für das Finale am Samstag qualifizieren…

“Wir wollen das Hotel der Israelis bomben”

Israel hat das Finale des Eurovision Song Contest (ESC) in der schwedischen Stadt Malmö verpasst. Überschattet wurde der musikalische Wettbewerb durch einen anti-israelischen Vorfall. Die israelische Sängerin Moran Mazor trat beim ESC mit dem Lied “Rak Bishvilo“ (Nur für ihn) an. Am Donnerstagabend schied sie im zweiten Halbfinale aus. Von 39 Ländern nehmen insgesamt 26 am Finale des Wettbewerbs am Samstag teil. Ein Video von Mazors. Bereits am Dienstag wurden drei Mitglieder der israelischen Delegation in Malmö auf der Strasse von mehreren Männern angesprochen: “Wo ist das Hotel der Israelis? Wir wollen es bomben.” Einer der Israelis, Alon Amir, gab sich nach eigenen Angaben als Zypriote aus. Gegenüber dem schwedischen Sender „Sveriges Radio“ betonte er: “Das war kein Witz.” Das berichtet die israelische Tageszeitung „Ha‘aretz.“ Etwa 30 Prozent der Einwohner von Malmö sind Muslime. Daniel Sestrajcic, Vorsitzender des Kulturkomitees der Stadt, forderte unterdessen am Mittwoch, Israel zu boykottieren. „Israel kann zurückkehren, wenn Palästina frei ist“, rief er bei einer „Nakba“-Demonstration. Damit gedenken Araber der „Katastrophe“ von Flucht und Vertreibung infolge der israelischen Staatsgründung vor 65 Jahren…

Moran Mazor beim Eurovision Song Contest

Moran Mazor singt beim „Eurovision Song Contest“ in Malmö für ihr Heimatland Israel. Heute Abend muss sie im zweiten Semifinale antreten. Dabei kann sie sich mit ihrem Lied „Rak bishvilo“ („Nur für ihn“) für das Finale am 18. Mai qualifizieren. Moran Mazor, geboren am 17. Mai 1991, wurde im Heiligen Land bekannt, als sie 2011 eine Reality-Show im Fernsehen gewann. Sie setzte sich beim israelischen Vorentscheid für den wichtigsten Schlagerwettbewerb Europas gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern durch. Nun ist ganz Israel gespannt, wie die junge Sängerin in Schweden abschneiden wird…