islam

Jordanische Partei entlässt Mitglied wegen Händedruck mit Peres

Die Islamische Zentrumspartei in Jordanien hat einen Abgeordneten ausgeschlossen, weil er an den Feierlichkeiten zu Israels Unabhängigkeitstag teilgenommen hat. Muhammad Esa al-Doima wird ausserdem vorgeworfen, dem israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres die Hand geschüttelt zu haben.

Al-Doima sei ausgeschlossen worden, weil die Zentrumspartei („Al-Wasat al-Islami“) jegliche Normalisierung der Beziehungen mit Israel ablehne, teilte die Partei laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“. Sie erklärte weiter, Al-Doima „hat an einer Zeremonie teilgenommen, die im zionistischen Gebilde stattfand, um dessen Unabhängigkeitstag zu feiern, und er hat sogar die Hand des kriminellen Schimon Peres geschüttelt – eine Hand, die mit dem Blut der Palästinenser befleckt ist“…

Schwedischer Spitzenpolitiker wollte Israel bombardieren: Rücktritt

Der schwedische Politiker Omar Mustafa hat seinen Posten im erweiterten Parteivorstand der Sozialdemokraten nach nur einer Woche räumen müssen. Einer der Gründe: vor zwei Jahren forderte er die Bombardierung Israels. Mustafa hatte 2011 auf Twitter geschrieben, Schweden solle lieber Kampfjets gegen Israel losschicken als gegen den damaligen libyschen Staatschef Muamar al-Ghaddafi. Das berichtet die Tageszeitung „Jerusalem Post“. Der Vorfall sei nur einer von vielen, die den Politiker zu einer umstrittenen politischen Figur in Schweden gemacht hätten. Der Sozialdemokrat, der laut „Radio Schweden“ auch Vorsitzender des Islamischen Verbundes von Schweden ist, sei immer wieder durch seine Nähe zu islamistischen Predigern aufgefallen. So habe er beispielsweise die ägyptischen Extremisten Salah Sultan und Ragheb al-Serjany zu einer Konferenz nach Schweden eingeladen…

„Allahu Akbar“ beim israelischen Botschafter in Frankreich

Eine Delegation von Imamen aus Israel besucht derzeit Frankreich. Die Reise wird von der israelischen Botschaft in Paris gesponsert. Die Teilnehmer treffen sich mit Vertretern jüdischer und muslimischer Gemeinschaften aus dem ganzen Land. Ausserdem verrichten sie Gebete in verschiedenen Moscheen, unter anderem in der südfranzösischen Stadt Toulouse. Das israelische Aussenministerium hatte die muslimischen Führer in Zusammenarbeit mit dem Innenministerium zu der einwöchigen Reise entsandt. Der Besuch endet am morgigen Mittwoch. Im vergangenen November hatten französische Imame Israel besucht…

Malaysias Premier im Gazastreifen – Hanija: Klagemauer islamisch

Am Tag der israelischen Parlamentswahl hat der malaysische Ministerpräsident Mohammed Nadschib Abdul Rasek dem Gazastreifen einen Solidaritätsbesuch abgestattet. „Dies ist ein humanitärer Besuch, um die tiefe Besorgnis über das, was dem palästinensischen Volk im Gazastreifen widerfährt, zum Ausdruck zu bringen“, sagte der Regierungschef des südostasiatischen Landes, in dem der Islam Staatsreligion ist, am Dienstag…