Berlin

„Little Mom“ von Dori Media Group gewinnt Rose d’Or 2014

Gestern Abend fand in Berlin die 53. Rose d’Or Preisverleihung für weltweit aussergewöhnliche Leistungen im Zusammenhang mit den besten und kreativsten Fernseh-, Online- und Radioformaten statt. Ein Preis ging nach Israel für die Comedy-Sitcom „Little Mom“ von Dori Media. Damit überzeugten sie die Jury mehr als die mit gesetzten Favoriten …

Berlin: Imam ruft zur Vernichtung zionistischer Juden auf

Auf zahlreichen propalästinensischen Demonstrationen ist es zu offenen Antisemitismus gekommen. Ein Iman (Prediger) hat in der Deutschen Hauptstadt Berlin öffentlich den Tod der „zionistischen Juden“ gefordert. Die An-Nur-Moschee in Berlin-Neukölln hatte sich anlässlich des letzten Freitagsgebets einen ganz besonderen Gastprediger geladen. Der dänische Imam Scheich Abu Bilal Ismail ist bekannt als ein Primitivprediger mit schlichtem Weltbild. Seinem Ruf blieb er in seiner Predigt am vergangenen Freitag treu…

Alter Mann trägt Mütze mit Davidstern und wird verprügelt

Am vergangenen Montag wurde in Berlin-Tiergarten ein 67-jähriger Mann vermutlich aus antisemitischen Gründen verprügelt. Wie die Polizei mtteilte, trug der alte Mann eine Mütze mit Davidstern. Plötzlich wurde er von zwei unbekannten Männern brutal angegriffen. Der Senior erlitt Kopfverletztungen. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen aufgenommen…

Deutscher Lehrer klaut in KZ-Gedenkstätte Auschwitz

Angeblich wollte er seinen Schülern bei einem Projekt zum Thema Holocaust helfen: Ein Lehrer aus Berlin wurde im ehemaligen KZ Auschwitz-Birkenau als Dieb ertappt. Er hatte sich Gegenstände ermordeter Häftlinge eingesteckt.

Ein deutscher Lehrer ist im früheren NS-Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau in Polen dabei erwischt worden, wie er Hinterlassenschaften von Holocaust-Opfern stehlen wollte…

Architekt des Holocaust-Mahnmals will nicht für Schäden zahlen

Der Architekt des Holocausts-Mahnmals in Berlin, Peter Eisenman, sieht bei sich keine Schuld an den Rissen im Beton der Stelen. Neun Jahre nach der Eröffnung bröselt es an vielen Stellen, einige Quader werden bereits mit Stahlbändern gesichert. Offenbar habe man beim Bau Dinge geändert, um Geld zu sparen, mutmasst der Architekt…

Das Berliner Holocaust-Mahnmal zerfällt

Das Holocaust-Mahnmal in Berlin ist seit drei Jahren nicht mehr vollständig. Eine Stele fehlt und hunderte Betonstelen haben Risse und zerbröckeln. Es ist die Rede von einem Sicherheitsrisiko. Der Architekt Peter Eisenmann hat das Berliner Denkmal für die ermordeten Juden Europas entworfen. Im Frühjahr 2005 wurde es eröffnet. Nun, keine zehn Jahre später…

Erste UP-Maschine hob nach Tel Aviv ab

Am Sonntag dem 30.März 2014 ist erstmals eine Boeing 737 der El Al-Marke UP vom Flughafen Berlin-Schönefeld abgehoben. Damit wird bei der grössten israelischen Fluggesellschaft eine neue Ära eingeläutet, die der Billig-Konkurrenz wie Ryanair oder Easyjet Paroli bieten soll…

Die neue israelische Community in Berlin

Seit einigen Jahren kommen immer mehr junge Israelis nach Berlin. Sie loben das kosmopolitische Flair der Stadt und die billigen Mieten. Auch wenn die Community inzwischen eine gute Infrastruktur hat, kehren die meisten wieder nach Israel zurück….

20. Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam

Das 20. Jüdisches Filmfestival Berlin & Potsdam findet vom 30. März bis zum 13. April 2014 statt. Mit gewohnt spannendem Programm, noch mehr Vorführungen und Neuerungen feiert Festivaldirektorin Nicola Galliner mit ihrem Filmfestival sein 20jähriges Jubiläum. Drei eigenständige Filmreihen …