Terroristen

Video. Unter Spielplätzen im Libanon …

Die israelische Armee geht ungewöhnliche Wege, um auf die Krisenregion im Norden aufmerksam zu machen. In der Grenzregion zum Libanon sind jüdische Dörfer durch die Hisbollah-Terroristen bedroht, die vom Iran unterstützt werden. Das heutige Video ist ein verfilmtes Comic, das zeigt, wo die Hisbollah vorzugsweise ihre Waffenarsenale versteckt, in diesem Fall unter einem Kinderspielplatz…

Al-Aksa Terroristen rufen zu Terror gegen Israel auf

Die Palästinenser sitzen mit den Israelis am Verhandlungstisch und reden über Frieden. Gleichzeitig rufen die Al-Aksa-Märtyrerbrigaden zu Terroranschlägen gegen Israel auf. Diese Terrorgruppe steht der Fatah-Partei von Palästinenserpräsident Abbas nahe. In einem Flugblatt, das am Dienstag im Gazastreifen verteilt wurde, werden Angriffe auf den zionistischen Feind gefordert, die am Freitag starten sollen…

Die Hizbollah vor einer Grossoffensive in Syrien

Laut Agenturberichten marschieren Tausende von Hizbollah-Milizionären im Norden Aleppos auf. Damit könnten die Rebellen weiter in die Defensive geraten. Während US-Aussenminister John Kerry und seine westlichen Kollegen zunehmend verzweifelt auf eine baldige Friedenskonferenz für den syrischen Bürgerkrieg drängen, schaffen das Regime von Bashir al-Assad und seine Verbündeten vor Ort neue Tatsachen. Unterstützt von neuen Waffenlieferungen aus Iran und Russland, stehen die für Assad kämpfenden Milizionäre der libanesischen Hizbollah vor der Wiedereroberung der strategisch wichtigen Stadt Kusair im Westen Syriens. Die Einnahme des nahe der libanesischen Grenze gelegenen Ortes würde die Versorgung der Rebellen erschweren und die Verbindung zwischen südlich und nördlich von Damaskus gelegenen, «befreiten Gebiete» unterbrechen. Nach letzten Agenturberichten von Montagfrüh bereitet die Hizbollah anscheinend die Eröffnung einer neuen Front vor. Im Norden der grossen Teils von Rebellen kontrollierten Handelsmetropole sollen Tausende von Hizbollah-Kämpfern einen Angriff vorbereiten. Mit dem Beginn der Offensive auf Aleppo wird schon für heute Montag gerechnet…

UNO setzt Al-Nusra-Front auf Terrorliste

Der UNO-Sicherheitsrat hat die in Syrien operierende Terrorgruppe „Jabhat al-Nusra“ laut Medienberichten offiziell als Terrororganisation eingestuft. Nach den Worten von US-Diplomaten sprachen sich alle 15 Mitglieder des Sicherheitsrates für die Aufnahme der mit dem Terrornetzwerk Al-Kaida verbundenen Al-Nusra-Front in die Sanktionsliste aus, berichtete die russische Nachrichtenagentur RIA Novosti unter Berufung auf die US-Nachrichtenagentur AP. Die offizielle Bekanntmachung der UNO-Entscheidung werde noch im Laufe des Freitags erwartet. Die USA haben die Gruppierung bereits auf ihre Terrorliste gesetzt….

Blauhelme in der Gewalt von syrischen Terroristen

Syrische Terroristen haben erneut Angehörige der UN-Friedenstruppe an der Waffenstillstandslinie zu Israel in ihre Gewalt gebracht. Die vier Philippiner seien zu ihrer eigenen Sicherheit in Gewahrsam genommen worden, erklärte die Terrorgruppe „Jarmuk-Märtyrer“ am Dienstag. Truppen von Staatschef Assad und Kriminelle seien eine Gefahr gewesen. UN-Generalsekretär Ban forderte die sofortige Freilassung…

Deutliche Signale an die Terrorgruppen

Die israelische Armee zeigt demonstrativ Stärke und Entschlossenheit: Die gezielte Tötung eines 24 Jahre alten palästinensischen Terroristen, der für den Raketenbeschuss des israelischen Urlaubsortes Eilat verantwortlich gewesen sein soll, sei ein deutliches Signal an die Terrorgruppen in der Region. Das unterstreichen heute israelische Medien. Der Getötete habe eine zentrale Rolle bei der Beschaffung und dem Abschuss von Raketen aus dem Gazastreifen gespielt, erklärte das Militär. Er sei mit einem Motorrad im nördlichen Gazastreifen unterwegs gewesen, als er von einem israelischen Flugzeug aus beschossen wurde…

Israeli von Terrorist getötet

Heute Morgen wurde ein israelischer Mann an einer Kreuzung im so genannten Westjordanland von einem palästinensischen Terroristen erstochen. Der israelische Mann, Vater von fünf Kindern, der in der Siedlung Jitzhar lebte, starb noch am Tatort. Es ist nicht ganz klar, wie sich der Angriff ereignete. Es scheint, der Palästinenser habe den Israeli an der Kreuzung überfallen und ihn dann erstochen. Daraufhin nahm er die Pistole des Opfers und begann auf Grenzpolizisten zu schiessen, die sofort das Feuer erwiderten. Der Angreifer wurde dabei verwundet und überwältigt, woraufhin er festgenommen wurde. Er befindet sich jetzt in einem Krankenhaus, wo er behandelt und verhört wird…

Frankreich ehrt palästinensische Terroristen und Mörder

Die Mörder von Minister Rechawam Zeevi sollen ausgezeichnet werden. Heute Mittwoch sollen die Palästinenser Allam Kaabi und Salah Hamouri, beide von der Volksfront für die Befreiung Palästinas, an einer Zeremonie im Gebäude der Arbeitsbörse in der französischen Ortschaft St. Denis erscheinen, wo sie geehrt werden sollen. Kaabi hatte 2001 den Mord am damaligen israelischen Tourismusminister Rechavam Zeevi geplant und ausgeführt, während Hamouri verhaftet worden war, weil er die Ermordung des ehemaligen sefardischen Oberrabbiners von Israel, Ovadia Yosef, geplant hatte…

Malaysias Premier im Gazastreifen – Hanija: Klagemauer islamisch

Am Tag der israelischen Parlamentswahl hat der malaysische Ministerpräsident Mohammed Nadschib Abdul Rasek dem Gazastreifen einen Solidaritätsbesuch abgestattet. „Dies ist ein humanitärer Besuch, um die tiefe Besorgnis über das, was dem palästinensischen Volk im Gazastreifen widerfährt, zum Ausdruck zu bringen“, sagte der Regierungschef des südostasiatischen Landes, in dem der Islam Staatsreligion ist, am Dienstag…