Antiisrael

Antiisrael Propaganda in Zürich unerwünscht

In Zürich hätten in den letzten Monaten propalästinensische Veranstaltungen stattfinden sollen. Doch nach Interventionen israelfreundlicher Kreise erhielten sie von den städtischen Lokalen eine Absage, wie die NZZ berichtet. Städtische Veranstaltungslokale haben Anlässe mit israelkritischen Rednern abgesagt. An einem hätte eine… Weiterlesen ›

Schweiz: Juden, zahlt keine Steuern mehr!

Eine Anmerkungen zur schallenden Ohrfeige, die der Basler Regierungsrat der israelitischen Gemeinde verpasst hat. Juden sind reich, das weiss jedes Kind. Und weil sie so reich sind, dürfen sie auch ihre gesamten Sicherheitskosten selbst bezahlen. Einer der prominentesten Nutzniesser Schweizer Gefälligkeit war der «Todesengel von Auschwitz», Josef Mengele…

Der UN-Angriff auf Israel

Die UN-Generalversammlung verabschiedete wieder einmal zehn Resolutionen, in denen Israel separat herausgegriffen wird, während bis Ende der Woche für den gesamten Rest der Welt vermutlich lediglich vier weitere Resolutionen verabschiedet werden, davon jeweils eine gegen Syrien, Iran, Nordkorea und die Republik Krim…

BDS-Förderer und EU-Regierungen finanzieren B´Tselem

Israels linksliberale Menschenrechtsorganisation B`Tselem stand in drei Jahren (2012-2014) ein Budget in Höhe von 7 Mio. Euro zur Verfügung, was zu 65% durch europäischen Regierungen finanziert wurde. Dies hat NGO-Monitor bekanntgegeben, die israelische Nichtregierungsorganisationen beobachtet und deren Geldquellen offenlegt…

Israel-Gegner nutzen Unruhen in USA für ihre Zwecke aus

Plakate mit der Aufschrift „From Ferguson to Palestine – Occupation is a crime“ („Von Ferguson bis Palästina – Besatzung ist ein Verbrechen“) waren bei den jüngsten Demonstrationen in Ferguson (US-Bundesstaat Missouri) zu sehen. Es handelt sich um einen Versuch der Boykottiert-Israel-Bewegung, die aktuellen Unruhen in den Vereinigten Staaten für ihre eigenen Interessen auszunutzen…