Regen

Gebetserhörung: Erster Regen in weiten Teilen Israels

Prompte Gebetserhörung: Kaum hat man in der jährlichen Liturgie das Gebet um Regen wieder aufgenommen, da kommt auch schon die Antwort. In weiten Teilen Israels gab es über Nacht erste Niederschläge. Im Sommer betet man regelmässig um Tau. Dies ändert sich jeweils mit dem Laubhüttenfest Sukkot, das in Israel am Montagabend endete…

Regen wird zum Segen

Der überdurchschnittlich hohe Regenfall im Monat Februar, der sich mancherorts auch als Schneefall entpuppte, erweist sich für das Land Israel als echter Segen. Der Meteorologische Dienst meldete, dass im momentanen Winter im gesamten Land bereits überdurchschnittliche Werte an Niederschlägen zu verzeichnen sind…

Rettungseinsätze nach schweren Regenfällen

Sturm und Regen haben am Mittwoch Israel in Atem gehalten. Aus dem Grossraum Jerusalem wurden heftige Niederschläge gemeldet, die zeitweise zu Überflutungen führten. Landesweit gab es Schäden und Stromausfälle. Die Rettungsdienste mussten sich um etliche Verletzte kümmern…

Sukkot startet mit Blitz und Donner

Viele Israelis wollten die Nacht zum Donnerstag in ihrer Laubhütte verbringen. Doch der Auftakt des Sukkot-Festes verlief anders als erwartet: Überraschend zog ein Gewittersturm über das Heilige Land hinweg. Von Haifa im Norden bis Eilat …

Heftiger Regen in Jerusalem

Die erhofften Niederschläge sind im Heiligen Land angekommen: Heute Vormittag hat es im Norden und im Zentrum heftig geregnet. Israel stehen weitere unruhige Tage bevor: Ein heftiger Wintersturm ist angekündigt…

Oberrabbiner rufen zu Gebeten um Regenfälle auf

Die beiden israelischen Oberrabbiner Yitzhak Yosef und David Lau haben entschieden, dass man angesichts der spärlichen Niederschläge in diesem Herbst von einer Dürre sprechen müsse. Deshalb sei es notwendig, um ergiebige Regenfälle zu beten. Sie forderten dazu auf, entsprechende Psalmen zu lesen und…

Regenärmster März seit 1958

Der diesjährige März war in Israel der trockenste seit 55 Jahren. Dank der drei niederschlagsreichen Monate zu Beginn der Regenzeit wurde die langjährige Durchschnittsmenge dennoch zumindest teilweise übertroffen. Wie der meteorologische Dienst am Mittwoch bekanntgab, war seit der israelischen Staatsgründung 1948 nur der März 1958 regenärmer als der diesjährige. Die grössten Niederschlagsmengen wurden im Nordgolan und in Teilen Galiläas gemessen. Dort fielen 20 bis 40 Millimeter, während der langjährige Durchschnitt bei 90 bis 120 Millimetern liegt…