Rettungseinsätze nach schweren Regenfällen


ISRAEL WEATHERSturm und Regen haben am Mittwoch Israel in Atem gehalten. Aus dem Grossraum Jerusalem wurden heftige Niederschläge gemeldet, die zeitweise zu Überflutungen führten. Landesweit gab es Schäden und Stromausfälle. Die Rettungsdienste mussten sich um etliche Verletzte kümmern. Der Wasserspiegel des Sees Genezareth stieg alleine am Dienstag um eineinhalb Zentimeter an. Der See ist der wichtigste Trinkwasserspeicher des Landes.

Trotz der heftigen Niederschläge war die Wasserbehörde nicht zufrieden. Angesichts der Kraft des Unwetters hätte der Anstieg des Wasserstandes kräftiger ausfallen müssen. Die ausgetrockneten Flussläufe im Norden hätten die Niederschläge nicht voll aufgenommen. Zudem hätte es direkt am See nicht geregnet.

In Bat Yam bei Tel Aviv kam ein 60 Jahre alter Mann ums Leben, als er auf der nassen Strasse ausrutschte und von einem Bus angefahren wurde.

In der zentralisraelischen Gemeinde Hod Hasharon musste ein Polizeioffizier drei junge Brüder retten, die in ein Schlammloch gestürzt waren. Sie mussten vom Rettungsdienst behandelt werden.

Ein Grossaufgebot an Rettungskräften rückte in die judäische Wüste aus, nachdem dort zwei Wanderer von den plötzlichen Wassermassen eingeschlossen wurden. Ein Rettungshubschrauber der Armee schaffte es trotz schwierigster Bedingungen bei schwerem Sturm und heftigem Regen, die beiden in Sicherheit zu bringen. Sie wurden zur Beobachtung ins Krankenhaus gebracht.

In Aschkelon mussten heute 14 Kinder aus einem Kleinbus befreit werden, der in den Fluten fest sass. Auch Teile des Gazastreifens wurden überflutet, dort mussten Häuser evakuiert werden.

Von den Jerusalemer Bergen strömen derzeit gewaltige Wassermassen in Richtung Totes Meer.

Die Regenfälle sollen am heutigen Donnerstag noch anhalten, aber allmählich schwächer werden.



Kategorien:News

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: