Regenärmster März seit 1958


Wüste_sinaiDer diesjährige März war in Israel der trockenste seit 55 Jahren. Dank der drei niederschlagsreichen Monate zu Beginn der Regenzeit wurde die langjährige Durchschnittsmenge dennoch zumindest teilweise übertroffen.

Wie der meteorologische Dienst am Mittwoch bekanntgab, war seit der israelischen Staatsgründung 1948 nur der März 1958 regenärmer als der diesjährige. Die grössten Niederschlagsmengen wurden im Nordgolan und in Teilen Galiläas gemessen. Dort fielen 20 bis 40 Millimeter, während der langjährige Durchschnitt bei 90 bis 120 Millimetern liegt.

Da von November bis Januar ungewöhnlich viel Schnee und Regen niedergegangen sind, wird das Defizit ausgeglichen. In manchen Regionen fielen bis zu 120 Prozent der durchschnittlichen Niederschlagsmenge, in anderen Gebieten wurde der Durchschnittswert erreicht oder nur knapp unterboten. Dies meldet die Tageszeitung „Yediot Aharonot“.



Kategorien:News

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: