Shabbat

Videos zum Shabbat

Zum Shabbat ein Video mit Luftaufnahmen von Jerusalem. Das Video beginnt mit Aufnahmen von der Küste Israels, den Hafen von Jaffa, anschliessend sehen wir Massada und dann sehen wir die Stadt Jerusalem, in all ihrer Pracht. Nach dem Rundflug lehnen sie sich zurück und geniessen einen extra langen Spaziergang durch die heilige Stadt des Ewigen. Shabbat Shalom!

Am Shabbat bleibt das Stadion leer

Israels Orthodoxe nehmen es mit mächtigen Gegnern auf: dem Fussball und seinen Fans. Am Samstag soll nicht mehr gespielt werden, das würde den Verband auch Geld kosten. Der Samstag ist in Israel den ruhigen Dingen gewidmet. Es ist Familienzeit, Soldaten kehren nach Hause, einem Besuch in der Synagoge…

Juden essen Fisch am Shabbat

Warum wir am Schabbat Fisch essen? Diejenigen, die auf die Gematria, also auf die Zahlenwerte der hebräischen Wörter achten und Schlüsse daraus ziehen, weisen darauf hin, dass viele Schabbatspeisen, die Zahl 7 aufweisen…

Schabbat: Was Sie schon immer wissen wollten…

Schabbat: „Gedenke des Schabbattages: Sechs Tage sollst du arbeiten und all deine Werke verrichten: Aber der siebente Tag ist Feiertag dem Ewigen, deinem Gotte.“ Den Schabbat heiligen: „Der Ewige segnete den siebenten Tag und heiligte ihn.“ „Gedenke des Schabbattages, ihn zu heiligen …

Keine Ladenöffnung am Shabbat

Das Oberste Gericht hat am Dienstag in einem Urteil entschieden, dass die Stadt Tel Aviv-Jaffa die Öffnung von Lebensmittelläden am Samstag neu regeln muss. In Israel gelten die jüdischen Feiertage und der Samstag als Ruhetage, an denen auch die Öffnung von regulären Geschäften gesetzlich verboten ist. In Tel Aviv hat sich in den vergangenen Jahren jedoch die Praxis durchgesetzt, dass zwei grosse Lebensmittelketten ihre Läden grundsätzlich geöffnet haben und die Zahlung von Geldstrafen in Kauf nehmen. Gegen diese Praxis hatten die Betreiber kleinerer Lebensmittelgeschäfte zunächst vor dem Tel Aviver Bezirksgericht geklagt und argumentiert, sie selbst könnten sich die Zahlung einer regelmässigen Geldstrafe schlicht nicht leisten und die Handhabung gegenüber den Lebensmittelketten stelle daher einen unzulässigen Marktvorteil dar…

Das Verbot der Schabbatruhe und der Schabbat der Noachiten

Nach Meinung des Maimonides besteht dieses Verbot aufgrund dessen, dass durch die Schabbatruhe eines Nichtjuden eine Art neue Religion eingeführt würde. Aus der Sicht des Maimonides ist es einem Noachiten (Nichtjuden) dann erlaubt, am Schabbat zu ruhen, wenn dies im Bewusstsein geschieht, dass die Ruhe zwar Israel auferlegt ist, er selbst es jedoch nicht aus religiöser Pflicht tut…

Die fokussierte Ruhe – Shabbat

Ruhe und Aktion sind zwei Pole der Existenz. Was auch immer man tut, man ruht oder man verausgabt sich. Verausgabung ergänzt die Ruhe und Ruhe ergänzt Verausgabung, so wie der Tag die Nacht ergänzt und umgekehrt. Der Leser weiss aus eigener Erfahrung, dass physische Bewegung zu tieferem Schlaf führt und dass man ohne Schlaf keine Energie zur Bewegung hat. Deswegen ist es hier wie bei allen Gegensätzen wichtig herauszufinden, wie die richtige Balance zu finden ist.
Die Frage der Balance zwischen Arbeit und Ruhe ist im Unterschied zwischen dem hebräischen und dem griechischen Verständnis von Zeit und Raum verkörpert. In den Erzählungen Homers kämpfen die Helden Schlachten und gehen auf Reisen. Die Richtung der Aktivität beginnt zu Hause und reicht auswärts in die entferntesten Gegenden der Erde.
Im Falle der Hebräer beschreiben ihre Texte die Eroberung eines Heimatlandes und seiner Besiedlung. Die Richtung der Aktivität ist nach innen. Das Ziel ist, zu einem vorherigen, höheren Status der Menschheit zurückzukehren, in dem der Mensch in einem Garten gelebt hat und es seine Aufgabe war, ihn zu „besiedeln und beschützen“. Die ultimative messianische Vision ist, dass „Jeder unter seiner Weinrebe und seinem Feigenbaum sitzen“ werde. Das Endziel ist die Erreichung von Ruhe, wo Bewegung nicht notwendig ist und Zeit unwichtig wird.
Das Ziel von Technologie ist es, Bewegung zu beschleunigen, schneller und weiter zu gehen, in weniger Zeit und mit weniger Anstrengung. Lasst uns einen Schritt zurückgehen und sehen, welche Erwartungen wir an die moderne Technologie haben und wie uns dies helfen würde. Taschenrechner wurden dafür entwickelt, langsamere und umständlichere Rechenweisen zu ersetzen. Autos und Flugzeuge wurden erfunden, um Zeit und Kraftaufwand zu sparen. In diesen Bereichen hat sich die Technologie bewährt.
Andererseits haben alle erwartet, dass Technologie zu kürzeren Arbeitszeiten führt. Das hat sie aber nicht. Seit Henry Ford die 40 Stundenwoche in den USA eingeführt hat, hat sich dort nichts daran geändert. Stattdessen hat die Technologie eine Invasion unseres Privatlebens gestartet, indem sie die Grenzen zwischen Arbeit und dem Rest des Lebens verwischt hat, und damit verlängert sie noch die Arbeit, die man jetzt ganz bequem auch zu Hause in der Freizeit erledigen kann. Das Heim ist kein Refugium vor der Arbeit mehr und unsere Freizeit hat sich verringert.
Der Grund warum die Technologie in punkto Zeitsparen versagt hat, ist, dass Konzentration auf Aktion nicht Ruhe fördert. Egal wie sehr man versucht, Dinge zu erledigen, es wird immer noch etwas zu tun geben. Es ist sogar so, dass man immer mehr zu tun findet, je mehr man sich darauf konzentriert Dinge zu erledigen!
Die einzige Lösung ist, sich auf Ruhe zu konzentrieren. Eine fokussierte Ruhe ist eine andere…