reuven rivlin

Staatsbesuch in Spanien

Staatspräsident Reuven Rivlin hat sich von Montag bis Mittwoch auf Staatsbesuch in Spanien befunden und war am Dienstag von dem spanischen Premierminister Mariano Rajoy zu einem Arbeitstreffen empfangen worden. Spanien und Israel begehen derzeit das 30-jährige Bestehen diplomatischer Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Rivlin betonte vor Beginn des Treffens die Einzigartigkeit der Beziehungen…

Ukrainischer Ministerpräsident in Israel

„Wir haben viele gemeinsam. Wir haben eine gemeinsame Geschichte zusammengesetzt aus Tragödie und wichtigen Ereignissen. Dies ist besonders wichtig, wenn wir den 25. Jahrestag der diplomatischen Beziehungen zwischen unseren Ländern begehen. Israel ist ein strategischer Partner der Ukraine, wir arbeiten auf vielen Gebieten zusammen…“

Wie Adolf Eichmann um Gnade bat

Israels Präsident Reuven Rivlin hat am Mittwoch, dem internationalen Holocaust-Gedenktag, das Gnadengesuch des NS-Kriegsverbrechers Adolf Eichmann veröffentlicht. Juristische Experten seien im Zuge einer Digitalisierung von Archivmaterial überraschend auf das wichtige Zeitdokument gestossen, sagte ein Sprecher des Staatspräsidenten…

Rivlin feiert mit Terror-Opfern Bar Mitzwa

Israels Staatspräsident Reuven Rivlin hat 58 jüdische Kinder in seiner Residenz empfangen. Sie alle sind Opfer des palästinensischen Terrors. Ausserdem sind sie seit kurzer Zeit religionsmündig. Jüdische Jungen feiern mit 13 Jahren ihre Bar Mitzwa , Mädchen bereits mit 12 Jahren die Bat Mitzwa…

Ultra-orthodoxe Schule lädt Rivlin aus

Eine ultra-orthodoxe Schule hat Israels Staatspräsidenten Reuven Rivlin von einem Besuch ausgeladen, weil er Schwule in Schutz genommen hatte. Politiker und Ultra-Orthodoxe kritisieren diesen Vorstoss.

Staatspräsident Reuven Rivlin weht aktuell ein Sturm von Kritik entgegen, nachdem er Rassismus und Homophobie in Israel verurteilt hatte…

Rivlin mobilisiert Nichtwähler

Das Wahlrecht ist ein hohes Gut der Demokratie – meint Israels Staatspräsident Reuven Rivlin. Deshalb lädt er Nichtwähler zu einer aussergewöhnlichen Aktion ein. Vor zwei Jahren machten etwa zwei Drittel der israelischen Bürger von ihrem Wahlrecht Gebrauch, bei den Knessetwahlen 2009 war die Beteiligung ähnlich…

Apple-Chef lobt Israel

Der Chef des Technologieriesen Apple, Tim Cook, vor einer Woche in Israel, um die Eröffnung des neuen Forschungszentrums seiner Firma in der Küstenstadt Herzlia zu begleiten. Trotz internationaler Boykottaufrufe und während an vielen Universitäten weltweit gerade die „Israel Apartheit Woche“ lief, lobte Cook Israel für die Integration seiner Minderheiten…

„Demonstrieren allein ist nicht genug“

Im Rahmen eines Treffens mit Spaniens Aussenminister Jose Manuel Garcia-Margallo y Marfil sagte Ministerpräsident Benjamin Netanyahu am Mittwoch. Bei der Beerdigung der vier Männer, die bei dem Anschlag in Paris in einem koscheren Supermarkt ermordet wurden, hielt auch Staatspräsident Reuven Rivlin eine Traueransprache…