Rakete über Ashkelon abgewehrt


Im Süden des Landes ist die Lage weiterhin angespannt. Gegen 23:30 Uhr Ortszeit ertönten gestern im Süden des Landes wieder die Sirenen. Zwei Raketen aus dem Gazastreifen waren in die Richtung der Stadt Ashkelon abgefeuert worden. Es handelte sich dabei um den ersten Raketenbeschuss seit mehreren Monaten in Richtung Ashkelon. Das Abwehrsystem Iron Dome (Eiserne Kuppel) wehrte eine Rakete ab, die zweite Rakete fiel auf offenes Gelände. In beiden Fällen ist niemand zu Schaden gekommen.

Als Reaktion auf den Raketenbeschuss griff die israelische Armee mithilfe von Panzern und der Luftwaffe Ziele der Hamas im nördlichen Gazastreifen an. Die Hamas wird von der Armee für das Geschehen im Gazastreifen verantwortlich gemacht.

Der neue Tag begann in Ashkelon ruhig, aber angespannt. Es war das erste Mal seit Monaten, dass die Sirenen in Ashkelon ertönten. Die Explosion der Raketenabwehr war gestern Abend in der ganzen Stadt zu hören. Trotz der israelischen Reaktion auf den Raketenbeschuss wurden keine besonderen Anordnungen für die Bürger der Stadt bekanntgegeben, sie sollen ihrem normalem Alltag nachgehen.

„Zum Glück geschah der Raketenbeschuss spät am Abend, so dass die Kinder die Explosion der Raketenabwehr nicht gehört haben“, sagte eine Mutter von drei Kindern aus Ashkelon. „Die Explosion von gestern hat mich an die Tage des Gazakriegs vor 3 Jahren erinnert“, sagte sie.

Auch im Landkreis Chof Ashkelon, der sich in unmittelbarer Nähe zum Gazastreifen befindet, geht man heute wieder dem normalen Alltag nach. Allerdings sollen sich die Bürger dort immer 15 Sekunden von einem Sicherheitsraum entfernt aufhalten, das ist die Zeit, die man hat, um sich nach dem Beginn eines Raketenalarms in Sicherheit zu bringen. 15 Sekunden, mehr nicht. Der Schulunterricht findet überall wie normal statt. (ih)



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: