Tel Aviv unter den zehn teuersten Städten der Welt


Auf der Liste der teuersten Städte der Welt rangiert Tel Aviv auf Platz zehn. Die erste Stelle teilen sich in diesem Jahr Singapur, Hongkong und Paris. Das geht aus einem Bericht des Analyseunternehmens „Economist Intelligence Unit“ (EIU) hervor, das die Lebenshaltungskosten weltweit untersucht hat. Für seine Liste hat das EIU die Preise von 160 Produkten und Dienstleistungen in 133 Städten aus 93 Ländern verglichen.

Es ist das erste Mal in der 30-jährigen Geschichte des Berichtes, dass sich drei Städte den ersten Platz teilen. Dabei verteidigte der Stadtstadt Singapur seinen Rang aus dem Vorjahr. Paris ist von Platz zwei aufgestiegen. Die französische Hauptstadt ist seit 2003 unter den Top Zehn auf der Liste vertreten. Mit Zürich (4) und Genf (5) befinden sich gleich zwei Städte aus der Schweiz unter den Top Fünf der weltweit teuersten Metropolen.

Tel Aviv teilt sich den zehnten Platz mit Los Angeles. Das Leben in der kalifornischen Grossstadt sowie in New York (7) ist aufgrund eines stärkeren Dollars wieder teurer geworden. Im Vorjahr rangierten die amerikanischen Metropolen noch auf Rang 13 (New York) und 14 (Los Angeles).

In Tel Aviv sind die Preise in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: Vor fünf Jahren belegte die Mittelmeermetropole noch Platz 28 der Liste. Dem Bericht zufolge sind unter anderem die Kosten für den Kauf eines Autos sowie dessen Wartung und Versicherung extrem hoch. Sie betrugen rund 67 Prozent mehr als beispielsweise in New York.

Mehr als 5 Dollar für ein Kilo Brot in Tel Aviv

In der Studie wurde unter anderem der Preis für ein Kilogramm Brot verglichen. Dieser lag in Singapur bei 3,40 Dollar, in Paris betrug er 5,66 Dollar, in New York 8,33 Dollar und in Tel Aviv 5,09 Dollar. Für einen Haarschnitt bezahlten Frauen in Singapur im Durchschnitt 96,01 Dollar, in Paris 119,04 Dollar, in New York 210 Dollar und in Tel Aviv 93,59 Dollar.

Am preiswertesten lebt es sich derzeit in der venezolanischen Hauptstadt Caracas. Dort kostete ein Kilogramm Brot durchschnittlich 0,77 Dollar. Eine Frau bezahlte für einen Friseurbesuch etwa 1,77 Dollar. Venezuela befindet sich derzeit in einer schweren politischen Krise. Die Inflation in dem südamerikanischen Land hat im vergangenen Jahr eine Million Prozent betragen.

 



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: