Uri Geller soll für CIA und Israel gearbeitet haben


uri-geller_900x510

Nicht nur ein Meister im Löffelverbiegen: Uri Geller.
(Foto: DPA)

War der Magier ein Spion? Uri Geller kann mehr als nur Löffel verbiegen. Durch Gedankenkontrolle soll er zum Ende des Kalten Krieges beigetragen haben. Eine TV-Doku soll die Spionagearbeit für Israel und die CIA aufdecken.

Den deutschen Fernsehzuschauern ist Uri Geller (66) vor allem durch seine Casting-Show „The next Uri Geller“ im Gedächtnis, in der der löffelverbiegende Magier vor fünf Jahren seinen Nachfolger suchte. Der 66-Jährige kann aber offenbar weit mehr.

Eine Dokumentation des britischen Senders „BBC2“ über das Leben des Zauberkünstlers enthüllt jetzt, dass dieser jahrelang als geheimer Spion für Israel und die CIA arbeitete und angeblich rein durch Gedankenkontrolle dabei half, den Kalten Krieg zu beenden – eine Art James Bond, dessen Waffen rein psychischer Natur sind. Am Sonntag wird die Sendung rund um den Mentalist nun im britischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Tageszeitung „Daily Mirror“ zitiert den israelischen Bühnenmagier vorab: „In den letzten 40 Jahren habe ich kleine Hinweise über meine Arbeit gegeben, beinahe schon unbewusst. Ich dachte, niemand würde sie auflesen. Aber etwas über meine Arbeit veröffentlicht habe ich nie.“

Demzufolge habe seine Spionagearbeit bereits im Teenageralter begonnen. Damals sei das Gästehaus seiner Familie eine Art Geheimunterschlupf für Spione aus Israel gewesen. „Es war in den frühen 1960er Jahren und ich hielt einen von ihnen auf und fragte: Du bist kein Archäologe, du bist ein Spion, oder?“ Der Mann sei schockiert gewesen und habe wissen wollen, woher Geller das wusste. „Ich erzählte ihm, ich könne Gedanken lesen und bat ihn, etwas zu zeichnen. Ich drehte mich um und zeichnete das Bild nach, dann verbog ich einen Löffel für ihn“ – der Mann war begeistert und heuerte den Jungen für einen ersten Botendienst an. 

Der Film „The Secret Life Of Uri Geller“ des oscarprämierten Dokumentarfilmemachers Vikram Jayanti taucht tief in die geheimen Dienste des Mentalisten ein. Für seine Reportage machte der Regisseur unter anderem den CIA-Offizier Kit Green und den Apollo-14-Astronauten Edgar Mitchell ausfindig, die beide angaben, genauestens über Gellers Aktivitäten Bescheid gewusst zu haben.

Wenn auch Sie lernen wollen, wie man Löffel verbiegt, dann holen Sie sich mit diesem Buch von Uri Geller Tipps

(JNS und Agenturen)



Kategorien:Kultur

Schlagwörter:, , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: