Vermisste Israelin Yam Levi ist tot


vermisste_yam_levy

Im Allgäu ist am Donnerstagabend die Leiche der vermissten 23-jährige Touristin Yam Levi aus Israel gefunden worden. Sie ist am Fellhorn bei Oberstdorf offenbar tödlich verunglückt. Rettungskräfte entdeckten ihre Leiche am Donnerstag in 1150 Meter Höhe unterhalb des Herzrückengrats, wie die Polizei mitteilte.

Die 23-Jährige wurde seit voriger Woche vermisst. Am Dienstag, 10. September, hatten ihre Eltern das letzte Lebenszeichen von ihr bekommen: Ein Foto von sich, als sie mit der Fellhornbahn nach oben gefahren war.

Die alpine Einsatzgruppe der Polizei durchkämmte das Gebiet zwischen der Mittelstation der Fellhornbahn und dem Söllereck. Mithilfe eines Hubschraubers und Spürhunden fanden sie die Leiche.

Nach ersten Erkenntnissen kam sie bei einem Sturz ums Leben. Die 23-Jährige hatte in einem Hotel in Immenstadt Quartier bezogen und war zuletzt am Mittwoch vergangener Woche beim Wandern gesehen worden. Seither hatte sie als vermisst gegolten.

(JNS)



Kategorien:News

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: