Teva Pharmaceutical will US-Konkurrenten Mylan übernehmen


tevaDie globale Pharmaindustrie steht möglicherweise vor dem nächsten Paukenschlag. Kreisen zufolge erwägt der israelische Generikahersteller Teva Pharmaceutical seinen US-Konkurrenten Mylan zu schlucken.

Teva habe noch keine formellen Schritte unternommen, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Der Aktienmarkt reagierte dennoch prompt: Teva-Aktien legten zuletzt im New Yorker Handel um fast vier Prozent zu, Mylan sprangen um knapp sechs Prozent nach oben.

Die Amerikaner sind gerade dabei, den irischen Pharmakonzern Perrigo für 29 Milliarden US-Dollar zu schlucken. Dessen Aktien rauschten um fast drei Prozent nach unten. Für Mylan müssten die Israelis aber tiefer in die Taschen greifen: Die Marktkapitalisierung liegt derzeit bei etwa 33 Milliarden Dollar. Teva selbst bringt 57 Milliarden Dollar auf die Waage.

Die Israelis untersuchten eine mögliche Übernahme derzeit intern, hiess es in den Kreisen weiter. Es seien bereits Berater für den Deal und dessen Finanzierung angesprochen worden. Allerdings könnten die Überlegungen auch in eine Entscheidung gegen ein Gebot münden. Analysten trommeln schon länger für eine Kombination aus Teva und Mylan. Die Israelis wollten sich zu der Angelegenheit nicht äussern.

(JNS und Agenturen)



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: