Zurück in Israel -Burger King


Die Fastfood-Kette Burger King ist nach sechs Jahren Abstinenz zurück in Israel. Nach der Eröffnung des ersten Restaurants am Montag in Tel Aviv sollen zahlreiche weitere Läden folgen.

burgerking

Aufnahme aus dem Jahr 2008: Dieser Burger King ist koscher (Foto: David Ortmann/flickr)

Der erste Burger King seit 2010 eröffnete am Montag in Tel Aviv auf der Ibn-Gabirol-Strasse. Das Restaurant ist nicht koscher. Drei weitere Schnellrestaurants sollen im Februar in Tel Aviv sowie ein Schnellrestaurant in Be‘er Scheva folgen, berichtet das israelische Wirtschaftsmagazin „Globes“. 2016 sollen insgesamt zehn Läden eröffnet werden. Der langfristige Expansionsplan sieht in den kommenden fünf Jahren die Eröffnung von 50 Standorten vor.

Der französische Geschäftsmann Pierre Besnainou und eine Gruppe von Investoren haben die neuen Franchise-Rechte inne. Die Investition beläuft sich auf zwölf Millionen US-Dollar.

Bis Sommer 2010 gab es in Israel 55 Burger-King-Läden, die aber schlossen. Der Franchise-Inhaber Orgad Holdings kaufte damals die lokale israelische Fastfood-Kette „Burger Ranch“ und öffnete die meisten Standorte als „Burger Ranch“. (inn)

 



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: