UNESCO: Rachels Grab ist eine Moschee


Die UNESCO ist eine Organisation, die sich für das Weltkulturerbe im Auftrag der UNO einsetzt. Sie hat jetzt beschlossen, dass Rachels Grab zwischen Jerusalem und Bethlehem eine heilige Stätte der Moslems sei, eine Moschee mit Namen „Bilal Bin Rabah“. Aus diesem Grund forderte die UNESCO, dass Israel diese jüdische Grabstätte, wo Jakobs Lieblingsfrau Rachel begraben liegt, aus seiner national-jüdischen Erbliste entfernen. „Dies ist ein weiterer Schritt, Israels jüdische Rechte auf dieses Land zu vernichten“, erklärte Israels Vize-Aussenminister Danny Ayalon, der deswegen jegliche Beziehungen zwischen Israel und UNSECO abbrechen möchte. „Dies ist ein weiterer Erfolg palästinensischer Bemühungen, Israels Erbrecht auf das Gelobte Land ungültig zu machen.“ Auch der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu reagierte mit einem Schreiben darauf: „Das ist einfach absurd! Wenn nicht einmal die Grabstätten unserer Erzväter und Erzmütter wie Abraham, Isaak, Jakob, Sarah, Rebekka und Rachel als jüdische Erbstätte anerkannt werden, was ist dann eine gültige Erbstätte unseres Volkes in diesem Land?“ Die politische Rechthaberei im israelisch-palästinensischen Konflikt verschiebt sich immer mehr auf die religiöse Schiene, dort wo zwischen dem biblischen und koranischen Erbrecht auf dieses Land gewettet wird.


Kategorien:Kultur

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: