Israels Luftwaffe greift nach neuerlichem Raketenbeschuss den Gazastreifen an


.

Kindergarten der Grenzstadt Sderot

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht zum Mittwoch Ziele im Gazastreifen angegriffen. Es war der erste Luftangriff seit Inkrafttreten des Waffenstillstandes, der im vergangenen November unter ägyptischer Vermittlung zustande gekommen war. Anlass für den Luftschlag war, dass Terroristen aus dem Gazastreifen erneut Raketen oder Granaten auf die südisraelische Eshkol-Region abgefeuert hatten. Sowohl bei dem Raketenangriff als auch beim Gegenschlag der Luftwaffe gab es nach ersten Meldungen keine Verletzten. Die Palästinenser evakuierten vorsorglich ihre Militäreinrichtungen im Gazastreifen.

Im Laufe des Dienstags hatten die Gaza-Terroristen bereits zwei Granaten abgeschossen, die jedoch die Grenze nicht erreichten und auf palästinensischem Gebiet einschlugen. Am Abend schlug dann ein Projektil in Israel ein. Noch ist unklar, ob es eine Granate oder eine Kassam-Rakete war. Spezialisten untersuchen die Überreste. Die betroffenen Bewohner der Eshkol-Region sind verängstigt und empört. Sie forderten von der neuen Regierung, den Raketenbeschuss nachhaltig zu stoppen: „Unsere Kinder sind traumatisiert und können sich davon nicht erholen“, klagte ein Anwohner angesichts des Luftalarms.

Der erneute Raketenbeschuss ereignete sich nur wenige Stunden, nachdem in einem Kindergarten der Grenzstadt Sderot (Foto) die Überreste einer Rakete gefunden wurden. Sie war vermutlich während des Besuchs von US-Präsident Obama dort eingeschlagen und nach Polizeiangaben erst jetzt entdeckt worden, weil der Kindergarten während der Pessach-Feiertage geschlossen war.



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: