Australier kaufen sich in israelisches Gasfeld ein


Offshore-GasfeldDas australische Energieunternehmen Woodside Petroleum übernimmt israelischen Medienberichten zufolge einen 25-prozentigen Anteil an dem israelischen Offshore-Gasfeld Leviathan. Dafür werde das in Perth ansässige Unternehmen 2,5 Milliarden Dollar (1,85 Mrd Euro) zahlen. Einen entsprechenden Vertrag habe Woodside mit den Eigentümern des 130 Kilometer westlich von Haifa im Mittelmeer gelegenen Gasfeldes unterzeichnet, berichtete die Zeitung „Jerusalem Post“ am Freitag.

Die Anteile der bisherigen Partner verringerten sich durch den Einstieg von Woodside. Dies betreffe Delek Drilling und Avner Oil and Gas (nun je 16,93 Prozent), Noble Energy (etwa 30 Prozent) sowie Ratio Oil Exploration (11,12 Prozent). Das Gasfeld Leviathan enthält Schätzungen zufolge etwa 950 Milliarden Kubikmeter Erdgas. Die Förderung soll 2017 beginnen.

Woodside wolle Erdgas in die Türkei pumpen und habe auch andere Märkte der Region im Visier, berichtete die „Jerusalem Post“. Israel, das bisher kaum über eigene Energiereserven verfügt, hat den Export von 40 Prozent der in den vergangenen Jahren entdeckten riesigen Erdgasvorkommen genehmigt. Woodside werde eine Förderabgabe von 5,75 Prozent auf den Gaspreis ab Bohrloch („Wellhead Price“) und von 2,5 Prozent bei eventuell gefördertem Erdöl zahlen.

(JNS und Agenturen)



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: