Reifen mit eingebauten Stossdämpfern


Revolution im Radbau: Die neuen Räder der Firma Softwheel haben die Federarme bereits eingebaut. Sie sind Rad und Aufhängung in einem Stück!

Revolution im Radbau: Die neuen Räder der Firma Softwheel haben die Federarme bereits eingebaut. Sie sind Rad und Aufhängung in einem Stück!

Ein in Israel ansässiges Unternehmen namens Softwheel hat einen neuen, revolutionären Reifen mit eingebauten Federarmen bis zur Serienreife entwickelt. Anstelle von Speichen, besitzt das neue Rad mit den Modellbezeichnungen „Acrobat“ und „Fluent“ drei Federbeine, an denen der Reifen und die Aufhängung/Radnabe befestigt ist. Ein zusätzliche Federung duch externe Stossdämpfer erübrigt sich ebenso wie eine klassische Felge. Der Arcobat / Fluent ist Rad und Aufhängung in einem!

Und so funktioniert es: Bei einer Fahrt auf ebenem Untergrund verhält sich der Aufhängungsmechanismus statisch. Das Rad verhält sich wie ein normaler Reifen. Sobald aber Unebenheiten auf der Fahrbahn einen bestimmten Schwellenwert überschreiten, werden die im Rad eingebauten Federbeine aktiv – indem die an ihnen befestigte Radnabe aus ihrer zentralen Position verschoben wird. Das sorgt für die dämpfende Wirkung. Im Video sieht es allerdings so aus, als ob man ein Unwucht bzw ein Acht im Rad hätte. An diesen Anblick muss man sich erst gewöhnen.

Momentan ist das Softwheel-Rad für Fahrräder (Modell Fluent) und Rollstühle (Modell Acrobat) serienreif. Die Firma Softwheel glaubt aber, das Konzept des Reifens mit den eingebauten Federarmen innerhalb der nächsten zehn Jahre auch auf den Automobilbereich übertragen zu können.

Video 1: Softwheel „Fluent“

Video 2: Softwheel „Acrobat“

 



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: