Historischer Sieg für Israeli Bykanov


csm_45905_45911_dd8bb1abfe

Der Israeli Bykanov (2.v.l.) bei den Olympischen Spielen in Sotschi (Foto: Sander van Ginkel / Wikipedia | CC BY-SA 3.0)

Vladislav Bykanov hat am Sonntag Sportgeschichte geschrieben: Als erster israelischer Eisschnellläufer gewann er im niederländischen Dordrecht eine Goldmedaille bei einer Europameisterschaft.

Bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi durfte Vladislav Bykanov vor einem Jahr die israelische Flagge tragen, als sich die Nationen während der Eröffnung präsentierten. Nun hat der 25-Jährige in Dordrecht den Shorttrack über die 3.000 Meter gewonnen – und konnte damit den ersten israelischen EM-Sieg in dieser Sportart feiern.

Bykanov erreichte die Ziellinie 4.45:151 Minuten nach dem Start – und blieb damit 15 Sekunden vor dem Russen Viktor An. Dieser war in Sotschi Olympiasieger über die 500-Meter-Distanz geworden. Den dritten Platz belegte Semen Elistratov, der ebenfalls für Russland startet.

Der frischgebackene Europameister aus Kirijat Schmonah kam 1994 mit seiner Familie von der Ukraine nach Israel. Damals war er fünf Jahre alt. Drei Jahre später begann er mit dem Eisschnelllauf. Bei den Europameisterschaften 2014 in Dresden holte er einen neunten und zwei zehnte Plätze.

Die 3.000-Meter-Distanz im Shorttrack ist bislang keine olympische Disziplin. Dies könnte sich aber bis zu den Spielen 2018 im südkoreanischen Pyeongchang noch ändern. (inn)



Kategorien:Sport

Schlagwörter:,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: