Arabischer Randalierer erschossen


.Am Dienstagmorgen ist ein arabischer „Demonstrant“ erschossen worden, als er im Flüchtlingslager Dheisheh bei Bethlehem israelische Soldaten angriff. Der 19-jährige Jihad al-Jafari war an Ausschreitungen beteiligt, die ausbrachen als die israelische Armee ins Flüchtlingslager kam, wahrscheinlich um Terroristen festzunehmen.

Die Randalierer griffen die Soldaten mit Steinen, Brandbomben und anderen selbstgebauten Geschossen an. Ein Soldat wurde dabei leicht verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Ein Sprecher der Armee sagte: „Nachdem wir versucht haben die Menge der Angreifer aufzulösen und dies nicht gelang, fühlten sich die Soldaten bedroht und feuerten auf den Anführer der Randalierer, der auch getroffen wurde.“

Jihad al-Jafari war ein Sympathisant der palästinensischen Autonomiebehörde, deren Al-Aksa-Märtyrerbrigaden an vielen Terroranschlägen gegen Israel beteiligt gewesen sind. Auf Bildern zeigte sich Al-Jafari gerne mit Waffen in der Hand.

Das Flüchtlingslager Dheisheh ist das älteste im Westjordanland. Es wurde vor 60 Jahren gegründet und beherbergt etwa 13.000 Palästinenser. (ih)



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: