Marathon wegen Hitze abgebrochen


William Kiprono

Der Gewinner des Marathon: William Kiprono aus Kenya (Photo: Oren Aharoni)

Ungewöhnlich hohe Temperaturen haben dem diesjährigen Tel Aviv-Marathon ein vorzeitiges Ende bereitet. Einen Sieger gab es dennoch.

Meteorologen hatten für letzten Freitag eine für die Jahreszeit ungewöhnliche Hitze vorausgesagt. Deshalb verlegten die Organisatoren in Tel Aviv den Start auf 5.45 Uhr vor. Dennoch mussten Sanitäter 75 Läufer wegen hitzebedingter Beschwerden behandeln. 15 Teilnehmer kamen ins Krankenhaus, zwei von ihnen waren in einem ernsthaften Zustand.

Als die Organisatoren das Rennen gegen 10 Uhr vorzeitig beendeten, waren noch 500 Läufer unterwegs. Die Temperatur hatte mittlerweile 28 Grad Celsius erreicht, schreibt die Tageszeitung „Jerusalem Post“.

Der Kenianer William Kiprono indes liess sich durch die hohen Temperaturen nicht beeindrucken. Er überquerte nach 2:10:29 Stunden als erster Läufer die Ziellinie. Für seinen Sieg kassierte er laut der Tageszeitung „Yediot Aharonot“ 15.000 US-Dollar Preisgeld.

Vor zwei Jahren war ein Teilnehmer des Tel Aviver Marathons infolge der Hitze tot zusammengebrochen. Daraufhin legte eine Kommission besondere Richtlinien für den Lauf in der Küstenmetropole fest. Im Vorjahr wurden 85 Teilnehmer medizinisch behandelt. (inn)



Kategorien:Sport

Schlagwörter:

1 Antwort

Trackbacks

  1. 2015 MARATHON SCHWEIZ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: