Das ist das älteste Sackmesser der Welt


o-PREHISTORIC-STONE-TOOL-570Archäologen haben in Israel mehrere Werkzeuge aus Stein gefunden, die über eine halbe Million Jahre alt sind. Darunter das wohl erste Sackmesser der Welt.

Seit wann benutzt der Mensch Werkzeuge? Offenbar schon viel länger als bisher angenommen. Nahe der Siedlung Revadim haben Archäologen der Universität Tel Aviv bei Ausgrabungsarbeiten mehrere Steinwerkzeuge entdeckt, die über 500’000 Jahre alt sind.

Experten werten den Fund als Sensation: Zwar wurde schon lange angenommen, dass unsere prähistorischen Vorfahren schon damals Hilfsmittel eingesetzt haben – ein Beweis dafür fehlte aber.

Wie die «Huffington Post» berichtet, waren die Werkzeuge neben Überresten von Elefanten, Hirschen und Ziegen im Boden vergraben. Für die Forscher ein klares Indiz dafür, dass die Geräte zur Verarbeitung von Fleisch verwendet wurden.

Den Beweis lieferte jedoch erst eine aufwändige Untersuchung mit Infrarot. Dabei entdeckten die Forscher an den geschliffenen Steinen Rückstände von Tierfett.

Besonders stolz sind die Archäologen auf eine kleine Axt, welche sie als Vorgänger des heutigen Schweizer Sackmessers bezeichnen. Die Forscher vermuten, dass unsere Urahnen damit das Fleisch von den Knochen der Tiere getrennt haben.

Professor Ran Barkai vom Forschungsteam ist begeistert. «Bisher konnten wir nur Vermutungen über den Einsatz solcher Werkzeuge anstellen. Nun haben wir Gewissheit.» Weiter zeige der Fund, wie sich unserer prähistorischen Vorfahren von Vegetariern zu Fleischfresser entwickelt haben. (Blick)



Kategorien:Wissenschaft

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: