Iran-Duo verweigert Spiel gegen Israel


Sean-Faiga-and-Ariel-Hilman

Sean Faiga and Ariel Hilman (Facebook)

Skandal im Beachvolleyball! So weit kann die politische Doktrin des Iran gehen. Wegen der anhaltenden Spannung zwischen Iran und Israel verweigern iranische Volleyballer ein Spiel gegen ihre israelischen Kontrahenten. Hier wird Politik mit Sport vermischt!

Das iranische Duo Bahman Salemiinjehboroun  / Rahman Raoufi verweigert am Beachvolleyball-Grand-Slam-Turnier in Japan ein Duell mit ihren israelischen Kontrahenten Sean Faiga / Ariel Hilman – das schreibt die „Krone-Zeitung“. Diese Entscheidung treffen aber nicht die Spieler und auch nicht der Verband, dies ist eine politische Anordnung.

Der Grund dafür ist der anhaltende Konflikt zwischen den beiden Ländern. Offiziell wird die Verweigerung aber nicht als Boykott ausgegeben. Die Iraner werden in der Ergebnisliste des Turniers für das Spiel gegen die Israeli lediglich als „verletzt“ aufgeführt.

Ähnliche Fälle gab es im Sport bereits in der Vergangenheit. Wie zum Beispiel der deutsch-iranische Fussballer Ashkan Dejagah, der sich 2007 erfolgreich um das Spiel Deutschland gegen Israel drückte.

(JNS und Agenturen)



Kategorien:Sport

Schlagwörter: , ,

1 reply

  1. Da können die Spieler nichts dafür.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: