Anschlag in Bet Schemesch


.Die dritte Intifada, wie die aktuelle Terrorwelle mittlerweile oft genannt wird, ist nun auch in Bet Schemesch angekommen.

Der Ort liegt zwischen Jerusalem und Tel Aviv und ist weit hinter der grünen Linie, die vielen als zukünftige Grenze zwischen Palästinensern und Israelis gilt. Hier gibt es zahlreiche Bauprojekte, die durch arabische Bauarbeiter ausgeführt werden, was die Anwohner seit langem beunruhigt.

Heute Morgen haben sich die Befürchtungen bestätigt, als zwei arabische Terroristen versuchten, einen mit Kindern auf dem Weg zur Schule besetzten Bus zu besteigen. Als der Fahrer ihnen den Einstieg verwehrte, versuchten sie es bei einem anderen Bus und auch dort wurden sie nicht hineingelassen. Ein Passant, der alles beobachtet hatte, rief die Polizei, die sofort zur Stelle war, während die zwei Terroristen auf einen jungen Mann, der soeben aus einer Synagoge kam, einstachen.

Die Polizisten schossen auf die Angreifer und verletzten sie schwer. Einer erlag seinen Wunden auf dem Weg zum Krankenhaus, der andere befindet sich in kritischer Kondition. Die Terroristen trugen Hemden mit der Aufschrift der Iz a-Din al-Kassam Brigaden, dem militärischen Flügel der Hamas.

Nach Aussagen eines Mediziners vor Ort geschah in Bet Schemesch ein Wunder. Die Angreifer hatten ein Massaker auf den Schulbus geplant, aber als dessen Ausführung nicht so einfach war, entschieden sie sich, den Mann aus der Synagoge mit dem Messer zu attackieren. Dieser wurde auf wundersame Weise nur leicht verletzt, obwohl er mehrere Stiche in den Oberkörper erhielt. (ih)



Kategorien:Sicherheit

Schlagwörter: , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: