Israelische Startups beschaffen 1,26 Milliarden US-Dollar


In israelische Highttech-Firmen sind im zweiten Quartal 2017 1,26 Milliarden US-Dollar (ca. 1,08 Mill. Euro) finanziert worden. Dies ist das zweithöchste Quartaleinkommen der letzten fünf Jahre. Das berichten das IVC Research Center und die Anwaltskanzlei Zysman Aharoni Gayer & Co. (Zag S&W), die die Startup-Industrie beobachten.

Der Betrag wurde von den 157 in Israel ansässigen Technologiefirmen zusammengebracht. Im vorigen Jahr erreichten insgesamt 194 Unternehmen ein Kapital von 1,7 Milliarden Dollar, der höchste Betrag in fünf Jahren. Durch Risikokapitalfonds gedeckte Transaktionen stiegen um 12 % an, gegenüber einer Abnahme in vorherigen Quartalen.

Der Geschäftsführer des IVC-Forschungsinstituts, Koby Simana, bemerkte, dass die Zahlen auf einen „echten Wandel“ in der Art der Kapitalbeschaffung auf dem lokalen Markt hinweisen. Er erklärte, dass Investoren, besonders für Risikokapitalfonds, sich einerseits dafür entscheiden, weniger anzulegen, aber anderseits bereit sind, „in fast jedem Abschnitt“ pro Mal grössere Summen zu investieren. Mit 482 Millionen Dollar (38% der Gesamteinnahmen) bildete der EDV-Programm-Sektor die führende Branche in diesem Quartal; die Biowissenschaften nahmen mit 387 Millionen Dollar (31% des Gesamtbetrages) den zweiten Platz ein.

(Times of Israel / Image courtesy of Suriya Kankliang at FreeDigitalPhotos.net)



Kategorien:Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: