Netanyahu besucht Mexiko


Premierminister Netanyahu und Präsident Nieto (Foto: Avi Ohayon/GPO)

Premierminister Benjamin Netanyahu ist im Rahmen seiner Lateinamerikareise am Donnerstag zu seiner letzten Station in Mexiko eingetroffen. Dort nahm er an einem Treffen israelischer und mexikanischer Geschäftsleute teil und traf mit dem mexikanischen Präsidenten Enrique Peña Nieto zusammen.

Nach dem Treffen mit Nieto erklärte er unter anderem:

„Dies ist ein Meilenstein. […] Dies ist der erste Besuch eines israelischen Premierministers in Lateinminister seit Gründung des Staates Israel. Es ist der erste Besuch in Mexiko. Dies ist, würde ich sagen, ein unverzeihlicher Fehler, aber wir wollen die Absolution. Wir sind hier. Wir denken, dass wir jetzt einen historischen Fehler korrigieren, weil Mexiko ein großartiges Land ist. Es ist eine der großen Volkswirtschaften, es ist eine großartige Nation, ein großartiges Volk, eine großartige Kultur. Wir möchten nah, näher an Mexiko sein, und dafür steht dieses Treffen.

Ich denke, dass erste, was ich sagen würde ist, dass wir Ihnen zum bevorstehenden Unabhängigkeitstag gratulieren und auch denen, die in dem tragischen Erdbeben ihr Leben verloren haben, unser Beileid aussprechen möchten. Wir haben […] Oaxaca und Chiapas jede Hilfe angeboten, die wir geben können […]. Wir sind bereit, den wir stehen an Ihrer Seite.

Wir unterhalten seit 65 Jahren diplomatische Beziehungen, doch diese nehmen jetzt an Fahrt auf. Zwischen unseren Völkern besteht eine angeborene Sympathie. Wir sind beide sehr stolz auf unsere Traditionen. Sie haben großartige religiöse und kulturelle Neigungen. Mexiko hat die Basilika von Guadalupe, wo die Jungfrau Maria sich gezeigt hat. Israel ist der Ort, an dem sie geboren wurde, und, natürlich, wo Jesus gesprochen und gepredigt hat. Und ich biete all unseren Freunden in Mexiko an, Israel zu besuchen, auf den Spuren Jesu zu wandeln, wo Sie dieses alte Land sehen werden, das wieder zum Leben erwacht. Und ich denke, dies ist das Hauptthema unseres Treffens, unserer Abkommen, unserer Partnerschaft. Wir sind stolz auf unsere Vergangenheit, aber wir sind begierig darauf, die Zukunft zu nutzen. Und es ist wichtig zu verstehen, dass die Zukunft mit großer Geschwindigkeit auf uns zukommt. Die Länder, die die Zukunft genießen können, sind jene, die innovativ sind. Die Zukunft gehört den Innovativen. Israel ist als die Innovationsnation bekannt. Wir glauben, dass wir durch unsre Partnerschaft die Früchte dieser Innovation zu den Menschen in Mexiko bringen können.“

Präsident Nieto und Premierminister Netanyahu unterzeichneten eine Absichtserklärung (MOU) zum Thema Entwicklungszusammenarbeit. Die Umsetzung des MOU obliegt MASHAV, der Entwicklungsagentur im Außenministerium. Das MOU umfasst Kooperationen zu den Themen Wasser, Landwirtschaft, Initiative und Innovationen.

Am Dienstag wird Premierminister Netanyahu vor der Vollversammlung der Vereinten Nationen sprechen.

(Amt des Premierministers)

Mehr zur Lateinamerikareise von Premierminister Netanyahu »



Kategorien:Politik

Schlagwörter: , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: