Bayer gründet ein in Israel ansässiges Agrotechunternehmen


(c) Pexels.com CCC, Symbolbild

Der Bayer Trendlines Ag Innovation Fund, der von der Bayer CropScience LP und The Trendlines Group Ltd. (OTCQX: TRNLY) eingerichtet worden ist, haben die Gründung der ProJini Agchem Ltd. der Tage bekannt gegeben. Bayer zeigt verstärkt Aktivitäten in Israel, zuletzt mit der Eröffnung eines Büros in Tel Aviv, wie auf GLOCALIST berichtet.

Dieses neu gegründete Unternehmen ProJini Agchem Ltd. fokusiert auf die Entwicklung einer Plattformtechnologie zur Entwicklung neuartiger Pestizide.

Pestizide sind die Hauptinstrumente, die in der modernen Agrarwirtschaft zur Schädlingsbekämpfung einsetzt werden. Schädlinge (Insekten, Krankheiten und Unkräuter) verursachen nach Schätzungen der FAO bis zu 40% Ertragseinbussen in der Landwirtschaft. Der Pestizidmarkt erreichte 2018 einen geschätzten Jahresumsatz von 55 Milliarden US-Dollar.

Die Entwicklung neuer Pflanzenschutztechnologien zur Verbesserung der Ernährungssicherheit ist von grosser Bedeutung. Bekannte Pestizide sind nicht nur aufgrund von Resistenzen unwirksam, sondern auch aus Umweltgründen bedenklich. ProJini Agchem hat sich der Herausforderung gestellt, neue Interventionsmethoden zu entwickeln, um den Markt mit neuartigen, wirksameren Pflanzenschutzmethoden zu versorgen”, sagt Steve Rhodes, Chairman und CEO von Trendlines.

Die derzeitigen Lösungen sind aufgrund der erhöhten Resistenz und des regulatorischen Drucks unzureichend. Zudem sind innovative Lösungen, die auf neuartigen Wirkungsweisen basieren, trotz der Milliarden-Investitionen in F&E pro Jahr durch die Agrochemie-Unternehmen begrenzt.

ProJini Agchem entwickelt eine Lösung, die sich auf neuartige molekulare Targets konzentriert: Protein-Protein-Wechselwirkungen. Während solche Interaktionen das Herzstück eines jeden Organismus sind, ist es aufgrund ihrer räumlichen und chemischen Eigenschaften sehr anspruchsvoll, Hemmstoffe für solche Systeme mit herkömmlichen Ansätzen zu entwickeln.

Die Plattform, die von den Wissenschaftlern Maayan Gal und Itay Bloch am Migal Galilee Research Institute Ltd. entwickelt wurde, nutzt eine Kombination aus rechnerisch-biophysikalischen Methoden, um diese bedeutende Herausforderung zu bewältigen. ProJini Agchem erhielt eine exklusive Lizenz zur Nutzung dieser Plattform, um neuartige Pestizide mit neuen Wirkungsweisen zu entwickeln.

Die Entdeckung neuer Wirkstoffe und Wirkungsweisen bleibt auch in Zukunft ein Top-Ziel für die Landwirtschaft“, sagte Axel Trautwein, Leiter des Bereichs Small Molecules, Crop Science von Bayer. “Die Gründung von ProJini Agchem mit Trendlines ist ein Paradebeispiel dafür, wie unser “Open Innovation’-Modell in der Forschung und Entwicklung von Crop Science funktioniert, um Landwirte dabei zu unterstützen, immer bessere Standards beim Schutz ihrer Ernten zu erreichen“, sagte Allen Christian, Leiter Open Innovation and Strategic Partnerships, Crop Science Division von Bayer.

Da die Protein-Protein-Interaktionen artenspezifisch sind, erwarten man, dass das Unternehmen gezielte Pestizide entdeckt, die die Umwelt weniger belasten.

Der Bayer Trendlines Ag Innovation Fund wurde im April 2016 als Kooperationspartnerschaft zwischen The Trendlines Group und Bayer gegründet, um in landwirtschaftliche Technologien zu investieren.

Der Partnerschaftsvertrag beinhaltet eine Investition von 10 Millionen US-Dollar von Bayer.

(Trendine Group)

 



Kategorien:Wirtschaft

Schlagwörter:, ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: