Israelis begraben die Juden von Jericho neu


Alte jüdische Gebeine, die von Palästinensern geschändet wurden, finden eine neue letzte Ruhestätte.

Die ordnungsgemässe Beisetzung der menschlichen Überreste von Juden aus der Zeit des Zweiten Tempels, deren alte Gräber in der Nähe von Jericho von arabischen Plünderern geschändet worden sind, wurde in der letzten Woche mit der Enthüllung eines besonderen Gedenkgrabsteines endlich abgeschlossen.

Der Kreis, der sich jetzt schloss, begann bereits im vergangenen Jahr. Die Palästinensische Autonomiebehörde hatte Genehmigungen für landwirtschaftliche Arbeiten erteilt, was zur Schändung antiker Grabstätten in der hasmonäischen Festung von Jericho geführt hatte. Um die Überreste der hasmonäischen Königsfamilie zu retten, wurde eine einzigartige Rettungsmission der Organisation Regavim ins Leben gerufen, die Volontäre im Rahmen des Projektes “Preserving the Eternal” entsandte. Den Volontären bot sich ein schreckliches Bild: Katakomben waren geplündert, die Sarkophage gestohlen und menschliche Überreste, die dort seit über 2.000 Jahren geruht hatten, waren über das Gelände verstreut, das gepflügt und mit Dampfwalzen bearbeitet wurde.

Die antiken Grabhöhlen am Stadtrand von Jericho stammen aus der Zeit des Zweiten Tempels und sind Teil der ausgedehnten Grabanlagen des Hasmonäerpalastes, die an diesem Ort freigelegt wurden.

Regavim alarmierte die Zivilverwaltung der israelischen Armee und initiierte eine Rettungsmission, um die geschändeten Überreste einzusammeln und auf dem jüdischen Friedhof in der nahe gelegenen jüdischen Siedlung Kfar Adumim umzubetten. Hunderte von Israelis nahmen an der ungewöhnlichen Beerdigung im Mai 2019 teil.

Mit einer bewegenden Grabsteinzeremonie endete die Aktion diese Woche auf dem speziellen Abschnitt des Friedhofs von Kfar Adumim, der vom Regionalrat Binyamin für die Kohanim von Jericho eingerichtet wurde.

Regavim und Preserving the Eternal haben die letzte Ruhestätte der hasmonäischen Königsfamilie nun beschriftet. Gemeinsam bekräftigte man „die unerschütterliche Verbindung zwischen dem jüdischen Volk, dem Land Israel und der jüdischen Geschichte und dem Erbe – genau die Werte, für die die Makkabäer, Mitglieder der hasmonäischen Königsfamilie, die in der Festung Jericho begraben sind, vor über zwei Jahrtausenden gekämpft haben.”

 



Kategorien:Kultur

Schlagwörter:, , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

<span>%d</span> Bloggern gefällt das: